Heidi Klums Weihnachtssong „Wonderland“: Re-Release mit Snoop Dogg?

Isabell KilianIsabell Kilian | 13.11.2021, 10:51 Uhr
Heidi Klums Weihnachtssong von 2006: Re-Release mit Snoop Dogg?
Heidi Klums Weihnachtssong von 2006: Re-Release mit Snoop Dogg?

Foto: IMAGO / UPI Photo

Doppelt hält besser: 16 Jahre nach der Aufnahme von Heidi Klums Weihnachtssong „Wonderland“ soll eine weitere Neuveröffentlichung folgen. Wie wird sich die wohl anhören?

Jedes Jahr, so kurz vor der Weihnachtszeit, kommen sämtliche Gesangssternchen wieder auf die Idee, neue oder neu aufgelegte Weihnachtshits zu veröffentlichen. Den ersten Schritt macht diesmal Model-Mama Heidi Klum: 16 Jahre nach der Aufnahme, wird ihr Song „Wonderland“, der im Rahmen einer Werbekampagne entstand, nun offiziell veröffentlich.

Teil einer damaligen Werbekampagne

Das Lied „Wonderland“ war 2006 Teil einer Werbekampagne von Douglas, in der die Model-Mama singen musste, woraus anschließend auch ein eigener Song mit Musikvideo entstand. Wer also auf der Suche nach dem idealen Ohrwurm für die anstehende Weihnachtszeit ist, für den haben wir ihn hier nochmal ausgegraben.

Wie Heidi ihren Followern auf Instagram nun verriet, soll der Song 16 Jahre nach Aufnahme nun auf irgend eine Weise erneut veröffentlicht werden. Sogar ein Cover scheint bereits zu stehen: Heidi mit Weihnachtsmütze als gezeichnete Karikatur vom deutschen Künstler Bernhard Prinz.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Bernhard Prinz (@prinzbernhard)

Release mit Snoop Dogg?

Aber wie wird sich Heidis Weihnachtssong 16 Jahre später anhören? Hat Heid „The Voice“ Klum womöglich nochmal Hand an die Vocals gelegt? Oder sich sogar Unterstützung geholt? Vor einigen Wochen war Heidi nämlich im Tonstudio mit Rapper Snoop Dogg, wie sie ebenfalls auf Instagram preisgegeben hatte. Anlass soll angeblich Snoops 50. Geburtstag gewesen sein.

Unter den Fotos postete sie allerdings auch recht verdächtige Worte: „Ich bin so aufgeregt wegen dem, was kommt“. Klingt nach gemeinsamer Arbeit in der Zukunft. Wird die Stimme des Rappers möglicherweise in der Neuveröffentlichung zu hören sein? Wir sind gespannt. Aber das Karikatur-Cover lässt auch erahnen, dass das ganze Re-Release womöglich ein großer Joke sein könnte…

„Sie ist eine furchtbare Sängerin!“

Auf Instagram nimmt sich die 48-Jährige bezügliche ihres Gesangstalents jedenfalls wieder ordentlich selbst auf’s Korn. Passend zum Musikvideo zeigt sie nämlich verschiedene Szenen aus ihrer US-Show „America’s Got Talent“, in der die Frohnatur mit der hohen Stimme selbst immer wieder Gesangsversuche startet. Ohne Rücksicht auf Verluste.

Wer dachte, Heidi könne doch gar nicht singen, der hat recht. Das bestätigt auch ihr Juroren-Kollege Howard Stern in einem der Videos: „Sie singt viel. Und Sie ist eine furchtbare Sängerin!“

Heidi ist aber für ihre grenzenlose Lebensfreude bekannt – wenn sie Spaß am Singen hat, dann singt sie. „Du liebst es, wenn ich singe“, freut sie sich. Howard trocken:  „Nein. Tu ich nicht. Danach hört man ihn nur weiter klagen: „Du bist so nervig“. Klingt nach einer tollen kollegialen Atmosphäre!