Helene Fischer: Dieser Star will sie fertig machen

Leni HübnerLeni Hübner | 09.06.2022, 14:30 Uhr
Helene Fischer weint auf der Bühne
Bei einem ihrer letzten Auftritte vor der Babypause zeigte sich Helene Fischer sichtlich bewegt.

Foto: IMAGO/ Future Image

Die Schlagerkönigin ist eine der wenigen Superstars, die Deutschland vorzuweisen hat. Neben vielen Bewunderern gibt es aber auch Neider: Ein Promi lästert nun krass über Helene Fischer.

Die Zahlen sprechen für sich: Mehr als 16 Millionen Tonträger hat Helene Fischer bisher verkauft, über 40 Platin- und Gold-Awards erhalten, ihre Touren sind grundsätzlich ausverkauft, ihr letzter Hit „Vamos a Marte“ wurde gut 12 Millionen Mal auf Youtube geklickt. Diese Superlative sind kaum zu fassen und natürlich gönnt ihr nicht jeder den Erfolg.

Helene Fischer kann nicht singen

Einer, der Helene Fischer nicht wohlgesonnen ist, ist Kollege Christian Anders (77). Gegenüber der bunten Postille „Freizeit Blitz“ findet er deutliche Worte über das Talent der Schlagerkönigin:

„Sie kann nicht singen. Ihr Gesangslehrer hat ihre Stimme zu schmalzig gemacht, zu sehr ins Musicalartige“

lästert er.  Und weiter ätzt der österreichische Sänger: „Wenn sie zu mir käme, würde ich ihr zeigen, wie man singt.“

Helene-Fischer-Fans machen ihrem Ärger Luft

Nach 50 Jahren im Showbiz weiß Christian Anders, wie man wieder in die Schlagzeilen kommt. Indem er sich hier weit aus dem Fenster lehnt, spricht man auch wieder über ihn. Sein größter Hit ist genau 50 Jahre alt und doch wird er immer noch als der Interpret von „Es fährt ein Zug nach Nirgendwo“ vermarktet. Helene Fischer nun mit ihrer Gesangausbildung an der Musicalschule zu kommen, klingt verzweifelt.




Christian Anders schießt um sich

Wie haltlos seine Vorwürfe sind, beweisen seine weiteren Hetzkommentare: „Also Helene, wenn du mich jetzt hörst: Wenn du Probleme hast wegen deiner Tournee, deiner Konzerte, wenn du Geld brauchst, melde dich bei mir“, und während wohl schon alle den Kopf schütteln, fährt Christian Anders fort: „Ich meine es ernst, ich kann dir helfen, Helene.“

Geldprobleme oder Sorgen, weil sich die Tickets für ihre Konzerte nicht verkaufen, hat Helene Fischer ganz sicher nicht. Man könnte eher mal nachfragen, wie es bei Christian Anders so läuft. Sein Youtube-Kanal ist eine Ansammlung von verqueren Ansichten. Gern provoziert er, indem er Themen aufgreift, die Menschen bewegen: Religion, Wissenschaft, Liebe.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Christian Anders (@official.christiananders)

Feinde sind überall

Nun geht er also auf Helene Fischer los. Und das nicht zum ersten Mal. Christian Anders ist kein Fan der artistischen Shows der Sängerin und scheinbar passt ihm auch ihre Stimme nicht. Vor vierzehn Jahren ist er auf Angela Merkel losgegangen, auch das blieb ohne Wirkung. Damals warf er der Ex-Kanzlerin Inkompetenz vor. Ansonsten hetzt Anders gegen Michelle Obama, Albert Einstein und andere Wissenschaftler.

In der Corona-Pandemie zeigte sich Christian Anders als Impfgegner und selbst Ebola hält er für eine Erfindung. Nun sieht er also Helene Fischer als Problem an. Es scheint wirklich so, als bräuchte Christian Anders dringend Hilfe. Allerdings sollte er sich lieber in professionelle Hände begeben und nicht seinen Freunden aus der Verschwörungstheoretiker-Szene vertrauen.

Comeback von Helene Fischer

Dass Helene Fischer auf dieses Interview reagieren wird, ist unwahrscheinlich. Die Sängerin genießt ihr Mutterglück und macht sich erst langsam bereit, wieder in die Öffentlichkeit zurückzukehren. Einen Anlass für Christian Anders Hetze hat sie also nicht einmal geliefert. Seine eigene Karriere mit so einer Nummer wiederzubeleben, dürfte wohl auch nicht gelingen. Aber der österreichische Sänger ist eben anders.