Hugh Hefners Ex enthüllt grausige Details über ihre Beziehung

Sophia VölkelSophia Völkel | 17.02.2022, 21:00 Uhr
Hugh Hefners Ex enthüllt grausige Details über ihre Beziehung
Hugh Hefners Ex enthüllt grausige Details über ihre Beziehung

Foto: Imago / MediaPunch

Es sind schlimme Details, die Hugh Hefners Ex, viele Jahre nach seinem Tod, nun preisgibt. Unter anderem soll er regelrechte Missbrauchs-Orgien gefeiert und Sex mit Tieren gehabt haben.

Es sind schwere und vor allem unvorstellbare Vorwürfe, die die Ex-Freundin von Playboy-Gründer Hugh Hefner jetzt über ihn verriet. Er sei ein „Monster“ gewesen, das vor nichts zurückschreckte. Das erzählte Sondra Theodore jetzt in der vierten Folge der 10-teiligen A&E-Dokumentation „Secrets of Playboy“, die am Montagabend ausgestrahlt wurde.

Sex mit Hunden und Snuff-Filme

Theodore war von 1976 bis 1981 mit Hefner zusammen. Jetzt sprach sie in der neuesten Folge darüber, dass Hefner diverse missbräuchliche Dinge getan hätte, um seine sexuelle Lust zu befriedigen. Auch sie selbst habe Missbrauch von ihm erfahre, sowie ein lebenslanges Trauma, das sie auf ewig mit der Playboy Mansion verbinden wird.

Hugh Hefners Ex Karissa trieb mit 19 heimlich sein Baby ab: Habe mich geekelt

Die Behauptungen, die die heute 65-Jährige in den Raum stellt sind gleichermaßen schockierend und haarsträubend. Unter anderem soll Hefner sie dazu gezwungen haben, mit anderen Männern und Frauen zu schlafen. Er soll es währenddessen gefilmt haben. Einmal soll sie ihn dabei ertappt haben, wie er versuchte mit ihrem Hund Sex zu haben. Er soll damals gesagt haben: „Tiere brauchen auch Liebe“. Der Playboy-Gründer soll außerdem Gefallen an Snuff-Filmen gefunden haben – es habe ihm Vergnügen bereitet, dabei zuzusehen, wie Menschen vor laufender Kamera ermordet wurden.

Hugh Hefners Ex enthüllt grausige Details über ihre Beziehung

Foto: Imago / Landmark Media


Missbrauchs-Orgien in der Playboy-Mansion

„Er war wie ein Vampir, er saugte das Leben aus mir heraus“ so Theodore in der Doku. „Wirklich, er war ein Monster. Die Dinge, die ihn anmachten – nichts war genug. Nichts.“

Theodore ist nur eine von vielen Frauen, die in der Playboy Mansion mit Hefner zusammenlebten und neben zahlreichen weiteren Insidern nun endlich auspacken über das schreckliche Leben in dem Anwesen. Die Vorwürfe sind kaum aushaltbar. Hefner habe Dutzende junger Frauen unter Drogen gesetzt und sie gezwungen, an erniedrigenden Orgien teilzunehmen.

So schlimm war es angeblich wirklich

Die Berichte in der Doku haben eine gewaltige Welle losgetreten – plötzlich werden immer mehr Stimmen laut, die die angeblich tiefdunkle Seite des Playboy-Lebens aufzeigen. Ein scheinbar traumhafter Ort, an dem nach außen hin nur Sexyness, Leidenschaft und Spaß herrschen, soll ein regelrechter Vorhof zur Hölle gewesen sein. Drogenkonsum, sexueller Missbrauch und Sodomie – all das soll angeblich die Wirklichkeit gewesen sein.