Ist Adele wirklich so ein Biest?

Sophia VölkelSophia Völkel | 10.12.2021, 15:30 Uhr
Ist Adele wirklich so ein Biest?
Ist Adele wirklich so ein Biest?

@ Simon Emmett

Adele ist ein echter Liebling – erfolgreich, sympathisch und nah an ihren Fans. Oder etwa doch nicht? Immer wieder tauchen Gerüchte darüber auf, dass die Sängerin gar nicht so lieb sein soll, stattdessen eine Diva mit waschechten Star-Allüren sein soll.

Adeles Höhenflüge

Bereits vor einigen Monaten bekam der Ruf der Queen of Balladen einen Riss. Nachdem ihre Single-Auskopplung „Easy On Me“ als auch das so langersehnte Album „30“ an die Spitze der deutschen Charts schoss, kam Adele wohl nicht drumherum, sich als Ausnahmekünstlerin zu positionieren.

Gegenüber „CBC Radio“ erklärte sie mit leicht überraschendem Hang zum Größenwahn, dass sie einer „aussterbenden Art“ angehöre. „Da waren 10 von uns. Ich glaube nicht, dass es jemals noch viele von uns wieder geben wird auf dem Niveau, wie wir es machen.“

Ist Adele wirklich so ein Biest?

@ Simon Emmett


Das sollen ihre Protzwünsche sein

Außerhalb des Rampenlichts soll die 47-Jährige aber noch viel schlimmer sein. Besonders die angeblichen Wünsche der Sängerin vor ihren Auftritten sorgen für Kopfschütteln.

Laut dem „Life & Style“-Magazin aus den USA soll Adele unter anderem darauf bestehen, während der zwölf Wochen, in denen sie in Las Vegas Recidency-Konzerte gibt, in einer Villa für 25 000 US-Dollar die Nacht wohnen (etwa 22 000 Euro!) zu wollen. In ihrer Garderobe sollen außerdem immer 100 (!) Flaschen Wasser mit Kohlensäure stehen, sowie Kamillen- und Honigtee und ihr Lieblings-Rotwein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Adele (@adele)

Personal hat angeblich nichts zu lachen

Doch das ist noch nicht alles. Sie verlange angeblich einen privaten Koch, der ihr auch immer folgen müsse – denn manchmal würde sie auch mitten in der Nacht Hunger bekommen. Das verriet ein angeblicher Insider gegenüber dem Magazin, das es mit der Wahrheit nie so genau nimmt. „Viele Leute erwarten, dass Adele lustig und entspannt ist“, so ein Insider. „Aber sie ist einer der anstrengendsten Promis, die an den Strip kommen – und das heißt was.“

Von Sympathie und Bodenständigkeit sei nicht zu reden. Stattdessen soll Adele ein unmögliches Verhalten gegenüber ihrem Personal an den Tag legen. Wer sie nach einem Autogramm oder Foto fragt, wird angeblich auf der Stelle gefeuert.

Ist sie wirklich so überheblich?

Man mag sich nicht vorstellen, dass Adele so ein herrisches Biest sein soll – schließlich begeistert sie ihre Fans meist mit Bodenständigkeit und beeindruckt mit Selbstakzeptanz und stärkenden Botschaften, besonders für ihre weiblichen Fans. Andererseits verließ die Musikerin auch kürzlich ein Interview, weil der Redakteur  das neue Album der Sängerin nicht kannte, soll. Adele soll nach Abbruch des Gesprächs angeblich auch noch jegliche Ausstrahlung des Materials untersagt haben.