Ist Daniel Radcliffe wirklich so stinknormal?

Ist Daniel Radcliffe wirklich so stinknormal?
Ist Daniel Radcliffe wirklich so stinknormal?

© IMAGO / Pacific Press Agency

02.08.2021 19:00 Uhr

"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe enthüllte, dass er ständig Leute damit überrascht, wie wenig "verkorkst" er ist.

Der britische Schauspieler wurde bereits als Kind dank seiner Rolle als Harry Potter weltberühmt. Das kann einem schon zu Kopf steigen – Daniel scheint jedoch alles gut verarbeitet zu haben. Wie er nun im Gespräch mit der Zeitung ‚Sunday Mirror‘ verrät, übertreffe er ständig die Erwartungen von Leuten, die eine ganz andere Vorstellung von ihm hatten.

Niedrige Erwartungen

„Mir war schon früh bewusst, dass die Leute sehr niedrige Erwartungen hatten, wie ich sein würde. Was großartig ist, denn hoffentlich übertriffst du die Erwartungen immer“, erklärt der 32-Jährige. Als beispielhaftes Szenario schildert er: „Einmal war ich mit dem Kameramann beim Abendessen und ich erzählte eine komische Geschichte über eine Sache, die mir passiert war, auf eine leichte und amüsante Weise. Als ich zum Ende kam, blickte er mich an und meinte ‚Wieso bist du nicht verkorkster?‘ Diese Reaktion passiert öfter und ich habe keine wirklich zufriedenstellende Antwort für die Leute.“

Daniel Radcliffes Eltern  voll fürsorglich

Eine große Rolle in Daniel Radcliffes Leben spielen seine Eltern Alan und Marcia.

Der Literaturagent und die Casting-Direktorin hätten stets sichergestellt, dass er nicht zu viel Druck ausgesetzt war. „Sie fragten mich zwischen jedem Film ‚Hast du immer noch Spaß? Du weißt, dass du das nicht machen musst?'“, erzählt der Darsteller. „Und ich erwiderte ‚Ich will es wirklich tun, ich hasse die Schule so sehr.'“ (Bang)