Ist Madonna noch cool oder nur noch peinlich?

Ist Madonna noch cool oder nur noch peinlich?
Ist Madonna noch cool oder nur noch peinlich?

IMAGO / ZUMA Press

12.09.2021 22:10 Uhr

Madonna zeigt sich halb nackt auf Instagram und erregt damit die Gemüter. Ist so viel nackte Haut mit 63 noch cool oder eher unangebracht?

Die ewige Popdiva Madonna (63) zieht ihr Ding mal wieder voll durch. Die Musikerin veröffentlichte diese Woche Videos von sich beim Training, die sie alle mit der Aufforderung  „Deep, Deep, Inside schmückte.

Mit ihren extrem sexy Postings sorgt die Ikone für viel Furore und spaltet die Gemüter. Die einen feiern Madonnas Freizügigkeit, die anderen finden ihren Ruf nach Aufmerksamkeit nur noch peinlich.

Ist Madonna noch cool oder nur noch peinlich?

Instagram/Madonna

Sexy Instagram

Du fragst dich manchmal, ob du auf deinem Instagram zu viel Haut zeigst? Ey, mach dir keinen Sorgen, neben Madonnas Instagram-Feed wirkt sogar Kim Kardashian (41) brav wie ein Lamm.

Die 61-Jährige Sängerin postet seit einiger Zeit wie verrückt sehr freizügige Bilder von sich. Erst diese Woche zeigte sie ihre Brüste komplett frei von jeglichen BH-Zwängen auf Instagram.

View this post on Instagram A post shared by Madonna (@madonna)

Viel Haut, viel Alter, viel Provokation

Mit ihren freizügigen Bildern sorgt die ikonische Künstlerin natürlich für etliche hochgezogenen Augenbrauen. Schließlich handelt es sich bei Madonna nicht mehr um eine junge Frau, sondern um eine ältere Dame, die rein altersmäßig hart auf die Rente zu geht.

Im hohen Alter viel Haut zu zeigen, nehmen viele als Provokation wahr. Einige User posten kotzende Emojis unter ihre Bilder und hinterlassen Kommentare wie Warum hast du Angst alt zu werden?“.

Madonna wehrt sich

Madonna will von solchen Anfeindungen nichts wissen. Anfang September ließ sie ihre Hater wissen, dass ihr persönlicher Look absolut nicht deren Business sei.

Sie schrieb: „Ich möchte nur all meinen Fans da draußen und den Leuten, die mich trollen und ständig kritisieren, sagen: ´Oh mein Gott, ich benutze einen Filter!´ und ´Oh mein Gott, ich sehe nicht so aus?!´. Nun, f**k off b**ches, weil ich so aussehen werde, wie ich aussehen will, in Ordnung? Es ist eine freie Welt. Und du hast nicht das Sagen.

View this post on Instagram A post shared by Madonna (@madonna)

Madonna bleibt sich treu

Und jetzt seien wir doch mal ehrlich. Seit dem Beginn ihrer Karriere gehörte es zu Madonnas Markenzeichen mit provokanten sexuellen Posen zu provozieren. Ihre Kunst fühlte sich stets wie ein Schlag gegen die Unterdrückung der Frau als nettes, unschuldiges, harmloses Frauchen an.

Wieso sollte sie damit aufhören nur weil sie jetzt bald das Rentenalter erlangt hat? Madonna bleibt sich mit ihrem  „Deep, Deep, Inside“-Video schlicht und ergreifend selbst treu. Das ist nicht peinlich, sondern konsequent.