AbschiedJan Böhmermanns Sidekick: William Cohn ist gestorben

dpadpa | 02.07.2022, 11:28 Uhr
Der Sänger und Schauspieler William Cohn starb im Alter von 65 Jahren.
Der Sänger und Schauspieler William Cohn starb im Alter von 65 Jahren.

IMAGO / Martin Hoffmann

Er war viel mehr als nur der Sidekick von Jan Böhmermann: William Cohn war Schauspieler, Sänger, Autor und ldetztlich der Mann mit den hässlichen Pullovern. Jetzt ist er überraschend gestorben.

Millionen Fernsehzuschauer kannten William Cohn als Ansager und Sidekick des Entertainers Jan Böhmermann. Er war seit bei der damaligen ZDFneo-Sendung „Neo Magazin Royale“ in fast jeder Folge dabei.

Im Talkformat „Roche & Böhmermann“ stellte er die Gäste vor. Wie Cohns Management am Samstag bestätigte, ist der Schauspieler, Sänger, Autor und Sprecher am Donnerstag „plötzlich und unerwartet“ in Basel gestorben. Er wurde 65 Jahre alt.

Das waren seine hässlichen Markenzeichen

Sein Manager Gerd Fischer erinnerte an Cohns TV-Karriere: „Seine hässlichen Pullover, seine nerdige Brille und seine pointierten Texte haben ihm als Sidekick von Jan Böhmermann (…) zum Durchbruch verholfen.“ Und weiter: „Sein Paradestück blieb jedoch zeit seines Künstler-Lebens die Rolle des intriganten Waffenhändlers Kaspar im Erfolgsmusical „Ludwig²“. Seit der Welturaufführung im Füssener Festspielhaus 2005 verlieh er der Rolle in weit über 600 Shows Charakter, Stimme und Volumen. Nun hat er die Bühne, die ihm so viel bedeutete, für immer verlassen.“

Das war William Cohn

William Cohn, der 1957 in Kolumbien als Markus Kühne, geboren wurde, war ein deutscher Sprecher, Schauspieler, Synchronsprecher und Sänger. Einem breiteren Publikum wurde er ab 2012 mit seiner extrem sonoren Bassstimme als Programmsprecher der Talkshow „Roche & Böhmermann“ bekannt, in der er die Talkgäste in Einspielern ansagte. Seitdem erhielt er in „Neo Magazin Royale“ und „Circus HalliGalli“ auch Auftritte vor der Kamera, die seine Popularität besonders unter jungen Zuschauern steigerten.

2013 war er Off-Sprecher der RTL-Reality-Show „Wild Girls – Auf High Heels durch Afrika“. 2016 hatte Cohn übrigens auch eine Gastrolle in der ARD-Seifenoper „Lindenstraße“.

Im Alter von 65 Jahren starb er nun in Basel. Die Umstände seines plötzlichen Todes sind bislang nicht bekannt.