Jan Delay dämpft Erwartung auf baldige Live-Auftritte

Der Hamburger Sänger und Hip-Hopper Jan Delay hält sich in der Corona-Zeit zurück.
Der Hamburger Sänger und Hip-Hopper Jan Delay hält sich in der Corona-Zeit zurück.

Christian Charisius/dpa

13.05.2021 12:16 Uhr

Der HipHop-Musiker glaubt nicht, dass er schon bald wieder auf die Bühne gehen kann. Selbst wenn, das Publikum würde derzeit ausbleiben, glaubt er.

Der Hamburger Musiker Jan Delay (45) hat wenig Hoffnung auf baldige Live-Auftritte.

„Das geht jetzt einfach nicht. Selbst wenn man es zuließe: Die Leute haben Angst. Die Clubs werden sich erst wieder füllen, wenn die Leute geimpft sind und alle locker werden können“, sagte der 45 Jahre alte Hip-Hopper dem Magazin „Playboy“ (Juni-Ausgabe).

So nutzte Jan Delay den Lockdown

„Wer jetzt im Alltag meint, sich über Beschränkungen hinwegsetzen zu müssen, gefährdet viele Menschen“, warnte Delay, der mit bürgerlichem Namen Jan Philipp Eißfeldt heißt. Er selbst habe sich in der Situation eingerichtet und die Lockdown-Zeit zum Schreiben neuer Songs genutzt.

Zugleich hat Delay die Pandemie-Zeit dafür genutzt, seinem Traum vom Urlaub im eigenen Wohnmobil näher zu kommen, wie er in dem Interview verriet. Demnach machte er im vergangenen Jahr den Führerschein, besitzt bislang aber noch kein eigenes Auto. Er sei „noch dabei, besser zu werden“, verriet Delay dem Männermagazin. Und: beim „Einparken zum Beispiel, da ist noch Luft nach oben“.

Neues Album

Und auch auf eine weitere Neuerung im Leben der Nach-Pandemie-Zeit freut sich der für sein ausgeprägtes Stilempfinden bekannte Musiker bereits: „Wenn diese ganze Scheiße vorbei ist, wird niemand mehr eine Jogginghose anziehen wollen“

Am 21. Mai erscheint sein neues Album „Earth, Wind & Feiern“.