Jana Pallaske wäre fast an Magersucht gestorben

Jana Pallaske wäre fast an Magersucht gestorben
Jana Pallaske wäre fast an Magersucht gestorben

IMAGO / Eventpress

11.10.2021 19:50 Uhr

Einmal süchtig, immer süchtig? Hoffentlich nicht! Der Einzug in das Sommerhaus der Stars wird für Nachzüglerin Jana Pallaske und ihren Freund Sascha Girndt nicht einfach. Wollen wir hoffen, dass die Ex-Magersüchtige nicht rückfällig wird vor lauter Stress.

Essstörung sind heute in der Film, Fernseh- und Modebranche leider weit verbreitet und viele Stars und TV-Persönlichkeiten leiden oder litten in der Vergangenheit an der psychischen Krankheit. Die deutsche Schauspielerin Jana Pallaske outete sich schon vor einiger Zeit als ehemalige Essgestörte und erzählt jetzt, kurz vor ihrem Einzug in das Sommerhaus der Stars, warum sie früher an Magersucht gelitten habe und dass sie erst fast sterben musste, um wieder mit dem Essen anzufangen!

View this post on Instagram A post shared by Shama¥ana (@jana_jediyess_pallaske)

Ist Jana dem „Sommerhaus der Stars“ psychisch gewachsen?

Gemeinsam mit ihrem Freund Sascha Girndt (44) ist Jana Pallaske (42) am Wochenende als Nachzügler-Paar ins „Sommerhaus der Stars“ eingezogen.

Die beiden sind ab Folge vier (bei RTL am Dienstag, 12. Oktober um 20:15 Uhr und jetzt bereits auf TVNow) in der Realität-TV-Show zu sehen und wir sind gespannt wie Jana dem Druck der Show standhalten wird. Schließlich wurde gerade bekannt, dass der sie bis heute mit den Folgen ihrer Magersucht zu kämpfen hat. Wer genau hinsieht, erahnt die Krankheit auch unter dem schönen, breiten Lächeln noch an den sehnigen Armen und ihrem schmalen Oberkörper….

View this post on Instagram A post shared by Shama¥ana (@jana_jediyess_pallaske)

Janas Magersucht war ein Zeichen ihrer Hilflosigkeit

Das Thema Essstörungen ist nicht neu, aber immer noch ein Tabuthema. „Fack Ju Göhte“-Star Jana Pallaske hat das Schweigen gebrochen und berichtet, wie sehr sie  als Teenager unter der Magersucht litt und welche Auswirkungen die Krankheit hat. In der ProSieben-Show „Global Gladiators“ verriet sie nun, dass es die Krankheit ihr Versuch war,  um Hilfe zu bitten. Sich selbst das Essen zu verweigern, sei für sie ein Weg gewesen, Aufmerksamkeit zu erlangen. „Das war ein Hilfeschrei, damit andere merken, dass ich eben nicht so stark bin“, gab sie zu.

View this post on Instagram A post shared by Shama¥ana (@jana_jediyess_pallaske)

Sie wäre fast gestorben

Als junge Erwachsene hatte sich Jana auf lebensgefährliches Gewicht herunter gehungert und wog keine 40 Kilogramm mehr! Als sie eines Tages plötzlich das Bewusstsein verlor, war ihr klar: „Okay, ich muss sterben.“ Doch die damals gerade 18-Jährige hatte nochmal Glück im Unglück und kam mit dem Schrecken  davon.  „Ich dachte: Nein, das will ich doch gar nicht.‘ […] Es ist mein Leben, mein Geschenk und meine Verantwortung“, erinnerte sich Pallaske an die Zeit zurück.

View this post on Instagram A post shared by Shama¥ana (@jana_jediyess_pallaske)

Hoffentlich wird Jana im Sommerhaus nicht rückfällig

Laut Sucht-Experten ist es fast unmöglich sich von einer Sucht vollständig zu heilen. Die meisten Betroffenen hadern ein Leben lang mit der Krankheit, egal ob es dabei um Drogen, Alkohol, Tabletten oder eine Essstörung geht. Schließlich ersetzt ein Suchtmittel meist nur das andere. Da gehört auch das Hungern dazu. Die meisten Patienten fällt es  in Stresssituationen und unter hohem Druck schwerer nicht rückfällig zu werden. Jana Pallaske hat ihr Leben heute dank gesunder Ernährung und viel Yoga angeblich im Griff.

Wollen wir hoffen, dass dies auch im Sommerhaus der Stars so bleibt und wir nicht zusehen müssen, wie sie vor laufender Kamera immer dünner wird, so wie diese Youtuberin.  Aber Zeit zum Yoga machen, hat sie im Sommerhaus ja genug. (JH)