Jared Leto: Tränengas bei Impfgegner-Protest

Während Protest: Jared Leto hat Tränengas abbekommen
Während Protest: Jared Leto hat Tränengas abbekommen

imago images / PA Images

12.10.2021 11:34 Uhr

Jared Leto ist derzeit in Italien und ist dort in die Proteste der Impfgegner geraten - inklusive Tränengas.

Jared Leto wurde während eines Protests von Impfgegnern von Tränengas getroffen.

Der 49-jährige US-Schauspieler veröffentlichte Fotos und Videos eines Zusammenstoßes zwischen Polizei und Demonstranten in Rom, wo am Samstag (9. Oktober) Aufmärsche gegen die Corona-Impfung stattgefunden hatten.

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von JARED LETO (@jaredleto)

„Ich bekam Tränengas ab“

Wie der Filmstar auf Instagram erklärte, sei er versehentlich im Demonstrationszug gelandet und habe nicht aktiv am Protest teilgenommen. In seiner Story erklärte er: „Ich hing in einer Demonstration in Italien fest. Von dem, was ich verstanden habe, ging es um die Impfpflicht und den grünen Pass. Ich bekam Tränengas ab und ging dann nach Hause.“

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von JARED LETO (@jaredleto)

Deshalb demonstrierten die Italiener

Die Demonstranten gingen gegen die am 15. Oktober eintretende Impfpflicht für alle Arbeitnehmer auf die Straße. Zahlreiche Italiener sind offenbar nicht damit einverstanden, dass sie zukünftig ihre Schutzimpfung sowie einen negativen Corona-Test oder einen Nachweis über die kürzliche Genesung vorlegen müssen. Wie der „House of Gucci“-Star über die Proteste denkt, machte er nicht öffentlich. Im Laufe der Pandemie wurde Leto jedoch stets mit Maske fotografiert, unter anderem vor kurzem bei der „Staud“-Modenschau auf der New Yorker Fashion Week. (Bang)