Jimi Blue Ochsenknecht an seine Ex Yeliz Koc: „Hör auf mit der Hetze!“

Jimi Blue Ochsenknecht an seine Ex Yeliz Koc: "Hör auf mit der Hetze!"
Jimi Blue Ochsenknecht an seine Ex Yeliz Koc: "Hör auf mit der Hetze!"

imago/localpic / imago/Future Image

20.09.2021 11:30 Uhr

Der Rosenkrieg zwischen Jimi Blue Ochsenknecht und seiner Ex-Freundin Yeliz Koc geht in eine neue Runde und wird nach wie vor öffentlich ausgetragen. Nun teilt der werdende Vater in einem krassen Statement aus!

Es hätte eigentlich alles so schön sein können: Nach dem Liebes-Outing folgte das Zusammenziehen und auch kurz darauf das Blitz-Baby – Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht werden nach nur wenigen Monaten Beziehung zum ersten Mal Eltern.

Rosenkrieg zwischen Yeliz und Jimi Blue

Doch während der Schwangerschaft trennte sich Jimi Blue von seiner Ex-Freundin, machte dies dann mit einem Statement offiziell: „Leider hat es am Ende nicht gereicht. Auch wenn ich alles versucht habe, habe ich mich entschieden, den Weg der Trennung zu gehen.“

Danach entfachte ein öffentlicher Streit, denn die verlassende Yeliz kündigte an, „alles erzählen“ zu wollen und über die Trennung auszupacken. Außerdem zog sie seine Familie mit in den Streit und schrieb auf Instagram: „Ich werde provoziert, fertiggemacht von der Familie und ausgenutzt!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jimi Blue (@jimbonader)

Jimi Blue fühlt sich genötigt sich zu äußern

Jimi Blue selbst hielt sich in den sozialen Netzwerken mit Anschuldigungen und Vorwürfen zurück – bis jetzt. Denn nun scheint dem Schauspieler der Kragen geplatzt zu sein, er veröffentlichte ein langes Statement auf Instagram:

„Ich habe versucht zum Schutz unserer Tochter öffentlich nichts zu sagen und sie auch darum gebeten öffentlich bitte nichts mehr zu erwähnen. Da ich aber mittlerweile Morddrohungen bekomme muss ich das öffentlich klar stellen“, so Ochsenknecht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Yeliz Koc (@_yelizkoc_)

Wird er erpresst und beleidigt?

Jimi Blue lässt durchblicken, wie schlimm die Situation für ihn ist und schreibt: „Ich habe mich jetzt lange genug unterdrücken, emotional erpressen, beleidigen und Teller nach mir schmeißen lassen. Ich habe alles getan, was ich konnte und werde trotzdem mit Füßen getreten. Dass ich vor ca. zwei Wochen trotzdem nochmal hingefahren bin um ihr zu helfen und ihre Mutter zu entlasten, wird natürlich nicht erwähnt.“

Und weiter: „Mich jetzt öffentlich so hinzustellen als wäre ich das Arschloch ohne den Grund dafür zu nennen, zeigt mir wieder, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jimi Blue (@jimbonader)

Jimi Blue bittet Yeliz: „Hör auf mit der Hetze“

Er richtet sein Wort auch an seine Ex und sagt: „Die Einzige, die immer wieder hetzt, irgendwelche Sachen behauptet (…) bist du.“ Es scheint ihm absolut nicht zu passen, dass Yeliz immer den Weg in der Öffentlichkeit sucht und so schreibt er weiter: „Hör auf mit der Hetze, hör auf öffentlich Lügen zu verbreiten. Das muss aufhören, unsere Probleme sind unsere Probleme.“

Es scheint aber auch so, als strebe Jimi, trotz Trennung, ein harmonisch Miteinander an: „Ich weiß es ist eine schwierige Zeit – für uns beide und noch viel mehr für dich. Aber diese schwierige Schwangerschaft sollte wenigstens jetzt noch irgendwie mit Harmonie enden.“

Mal schauen ob Yeliz sich diese Worte zu Herzen nehmen wird!