TrainerlegendeJogi Löw taucht aus der Versenkung auf und gratuliert zum Geburtstag

Jogi Löw und Franz Beckenbauer
Jogi Löw und Franz Beckenbauer

IMAGO / Ulmer

Paul VerhobenPaul Verhoben | 12.09.2022, 10:04 Uhr

Lange nichts gehört von der Trainerlegende: Jogi Löw kehrt kurz auf den Bildschirm zurück und gratuliert dem "Kaiser" zum 77. Geburtstag.

Löw war im Juni 2021 als Bundestrainer zurückgetreten, hatte seitdem auch keinen neuen Job angenommen. Nach der EM 2022 war für den 62-Jährigen auch Schluss als Trainer. Seit dem hatte sich der aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Jogi Löw erstmals wieder im TV zu sehen

Nach längerer Abwesenheit war der ehemalige deutsche Bundestrainer Joachim „Jogi“ Löw zum ersten Mal wieder auf dem Bildschirm zu sehen – und zwar, um laut „Bild.de“ der Fußball-Legende Franz Beckenbauer zum 77. Geburtstag am 11. September zu gratulieren. Dafür fand der 62-Jährige herzliche Worte.

In seiner Ansprache auf „Bild TV“ heißt es: „Lieber Franz. Du hast heute Geburtstag, dafür möchte ich dir alles Gute wünschen und von Herzen gratulieren. Ich möchte dir aber auch mal Danke sagen, für das, was du für Fußball-Deutschland und für uns alle geleistet hast. Als Spieler, als Trainer, als Funktionär.“



Lobende Worte zum 77. von Beckenbauer

In seiner Laudation sprach Löw auch von den besonderen Erfolgen Beckenbauers: „Du warst maßgeblich dafür verantwortlich, dass wir 2006 so eine tolle WM in Deutschland erleben durften. Es war ein unfassbar schönes Sommermärchen. Die WM in Deutschland hat dem Image Deutschlands in der ganzen Welt gutgetan. Das gilt heute immer noch. Dafür warst du verantwortlich.“

Löw bescherte 2006 bei der Fußball-WM im eigenen Land Deutschland einen dritten Platz. 2014 wurde Deutschland dann unter seiner Führung als Trainer Weltmeister. Er prägte das DFB-Team über Jahre und stand deshalb auch permanent in der Öffentlichkeit. Löw schloss seine emotionale Geburtstagsrede mit den schönen Worten: „Für mich leuchtest du hell und das nicht nur an deinem Geburtstag“.