Johannes Oerding: So unhöflich verhielt er sich gegenüber Tokio Hotel

Sophia VölkelSophia Völkel | 08.06.2022, 12:43 Uhr
Johannes Oerding ist schon lange im Musik-Business
Johannes Oerding traf Tokio Hotel in ihrer Anfangszeit

Foto: imago / Future Image

Johannes Oerding gab vor vielen Jahren einer heute weltberühmten Band einen Rat, der rückblickend betrachtet wirklich unnötig war.

Johannes Oerding hat Tokio Hotel vor ihrem Durchbruch einen ziemlich schlechten Rat gegeben. Zumindest war die Anmerkung des Sängers an die damals 15-jährigen Teeniestars rückblickend betrachtet sehr unnötig, denn mit ihrem schlagartigen Ruhm kamen die vier Bandmitglieder gar nicht mehr in eine Situation, wo sie Johannes Tipp hätten befolgen können.




Peinlicher Rat an Tokio Hotel

„Meinen ersten Künstlervertrag hatte ich mit 17″, erzählte Oerding bei „Sing meinen Song“. Er sei 2005 ab und zu in einem Tonstudio gewesen, in dem „immer öfter jüngere Jungs vorbeikamen“. Oerding erklärte: „Es kam dann plötzlich immer so eine Band, die hieß Devilish. Die Jungs waren zwischen 13 und 15, so ungefähr. Ich habe dann mit denen rumgehangen, wir haben immer Mucke gemacht.“

Tokio Hotel verschieben Tour auf 2023: Berührende Botschaft

Einmal wollte er ihnen dann freundlicherweise einen gut gemeinten Rat geben, nämlich den, sich nicht zu sehr in die Idee einer Musikkarriere zu verbeißen und sich lieber mit anderen Ausbildungen abzusichern. „Irgendwann saß ich mit den zwei Jungs in der Küche rum und sagte ihnen: Wisst ihr, Jungs, das Musik-Ding ist ein bisschen wie Lotto spielen. Ihr müsst gucken, dass ihr noch was anderes macht. Es kann sein, dass das nichts wird. Guckt, dass ihr euch absichert!“ Na zum Glück haben sie nichts anderes gemacht!

Wenig später berühmt in ganz Europa

„Ein halbes Jahr später ist Tokio Hotel die größte Band in Europa“, so Oerding lachend. Die witzige Anekdote scheint ihm auch heute noch ein wenig peinlich zu sein. „Ich habe mich so geschämt, dass ich Gustav und Tom da einen vom Pferd erzählt habe.“

2005 ging die Debüt-Single „Durch den Monsun‘“ von Bill und Tom Kaulitz, Georg Listing und Gustav Schäfer unerwartet durch die Decke. Man muss es Johannes aber zugutehalten: Mit dem schlagartigen Ruhm von Tokio Hotel haben wohl weit mehr Leute damals nicht gerechnet…