Johnny Depp ist jetzt auf TikTok – aber warum eigentlich?

Sophia VölkelSophia Völkel | 07.06.2022, 18:15 Uhr
Johnny Depp nach seinem gewonnenen Prozess
Will Johnny Depp seine Freude jetzt auch auf Instagram zelebrieren?

Foto: imago / MediaPunch

Johnny Depp wendet sich den sozialen Netzwerken zu - der Hollywood-Star ist nach seinem gewonnenen Prozess gegen Amber Heard jetzt plötzlich auf TikTok.

Johnny Depp hat nach seinem gewonnen Prozess gegen Amber Heard allen Grund zum Feiern – und will offenbar auch gleich noch ein paar neue Sachen ausprobieren, die er als Weltstar bisher versäumt hat. Der Hollywood-Star hat jetzt einen TikTok-Account.

Nach nur wenigen Stunden hatte er bereits 1,6 Millionen Follower, inzwischen sind es 2,5 Millionen. Bisher hat Depp noch keine Beiträge veröffentlicht und folgt auch noch niemandem, es steht lediglich der „Occasional Thespian“ (zu dt. etwa: Gelegenheits-Schauspieler) in der Bio seines Profils.




TikTok als Diffamierungs-Plattform?

Depp (oder seine Mitarbeiter) eröffnete das Konto auf der Social-Media-Plattform nur wenige Tage, nachdem eine Jury aus Virginia seine Ex Amber Heard offiziell schuldig gesprochen hatte. Sie muss ihm nun mehr 8 Millionen Dollar Schadenersatz wegen Verleumdung zahlen.

Nutzt Johnny Depp jetzt etwa seine noch stärkere Präsenz, besonders auch in sozialen Netzwerken, um dieses Mal Amber Heard öffentlich zu diffamieren? Auf TikTok tummeln sich zahlreiche Stars und Sternchen, die über das Netzwerk auch gerne mal den einen oder anderen Seitenhieb gegen Kollegen, (Ex)-Freunde oder Feinde loswerden – in Form von vermeintlich komischen, aber oftmals auch einfach nur verächtlichen Clips. Wird Johnny Depp etwa auf diesen Zug aufspringen?

Wohl kaum, wenn man bedenkt, dass sich der Schauspieler während des gesamten Prozesses weitestgehend zurückhaltend, höflich und äußerst professionell verhielt.  Für Lacher sorgte er im Gerichtssaal zwar trotzdem, die sozialen Netzwerke wird Depp aber sicher nicht dafür nutzen, Amber Heard öffentlich noch weiter vorzuführen.

Riesige Unterstützung für Johnny Depp auf TikTok

Depp strebt nach seinem Sieg vor Gericht eine eventuelle Rückkehr ins Filmbusiness an, will wieder an seinen alten Erfolgsrollen anknüpfen – Gerüchten zufolge soll er sogar wieder als Kaptain Jack Sparrow im Gespräch sein.  Während des Prozesses bekam der „Fluch der Karibik“-Star starke Unterstützung von Nutzern der Plattform TikTok.

Johnny Depp soll als Jack Sparrow zurückkommen – jedoch anders, als erwartet

Laut der „DailyMail“ hatte der Hashtag #JohnnyDepp mehr als 33,5 Milliarden Aufrufe und #JusticeforJohnnyDepp 20,2 Milliarden Aufrufe. Auf Heards Seite sammelte der sarkastische Hashtag #AmberTurd 4,3 Milliarden Aufrufe, während #JusticeforAmberHeard im Vergleich gerade mal 85,9 Millionen Aufrufe hatte.

Seinen mehr oder weniger unbeabsichtigten Erfolg auf der Social-Media-Plattform könnte Johnny Depp nun als Sprungbrett für eine erfolgreiche Rückkehr nach Hollywood nutzen – oder für eine noch ausgeprägtere Karriere als Musiker. Im Moment tourt er mit Gitarrist Jeff Beck herum, veröffentlicht mit ihm im Juli sogar ein gemeinsames Album.