Jürgen und Ramona Drews: Trennung in der Nacht

Sophia VölkelSophia Völkel | 03.11.2021, 13:08 Uhr
Jürgen und Ramona Drews: Trennung in der Nacht
Jürgen und Ramona Drews: Trennung in der Nacht

Foto: imago / Chris Emil Janßen

Jürgen und Ramona Drews sind ein eingespieltes Ehe-Team, doch bei einer Sache bevorzugen die beiden eher ein wenig Abstand - nämlich beim Schlafen.

Jürgen und Ramona Drews scheinen das Parade-Beispiel für eine absolut harmonische Ehe zu sein. Jetzt kommt allerdings raus: sie bevorzugen eine räumliche Trennung – allerdings nur in der Nacht. Wie der Schlagersänger jetzt gestand, schlafen seine Liebste und er in separaten Schlafzimmern.

Schwere Zeiten für die Drews-Familie

Ist das vielleicht das Geheimnis ihrer langen, gut funktionierenden Partnerschaft? Immerhin ist das Paar in den vergangenen Jahren durch einige schwierige Zeiten gegangen. Dazu zählte auch die angeschlagene Gesundheit des Schlager-Stars, sowie natürlich die weltweite Corona-Pandemie, die gerade Auswanderern und Künstlern auf Mallorca schwer zu schaffen machte in den letzten zwei Jahren.

Jürgen und Ramona Drews: Trennung in der Nacht

Foto: imago / HOFER

Jürgen Drews genoss den Lockdown

„Ich war vor Corona auf der Überholspur. Riesen-Hallen, immer ausverkauft. Heute muss ich nicht mehr auf jeder Bühne stehen“, erzählte der 76-Jährige jetzt gegenüber „tz“. Und weiter: „Ich brauche die Bühne immer noch. Die Musik hält einen jung.“ Ramona scheint es gar nicht so schlimm zu finden, ihren Ehemann auch mal wieder etwas mehr für sich zu haben – und gönnt ihm auch, dass er sich während der Pandemie auf sich selbst konzentrieren konnte. „Jürgen hat mal Zeit für sich selbst. Im Lockdown hat er viel gelesen, Dokumentationen angeschaut und sich um den Garten gekümmert.“, erzählt sie.

Der Grund für getrennte Schlafzimmer

Außerdem seien die beiden noch inniger miteinander geworden und würden viel mehr Zärtlichkeiten austauschen. Dass sie nicht zusammen in einem Raum nächtigen, tut dem keinen Abbruch.  „Jeder hat sein eigenes Schlafzimmer. Wir schlafen getrennt“, verrät Jürgen Drews.

Und vermutlich ist der Hauptgrund der hier: „Er schnarcht“, so Ramona lachend.