Justin Bieber übt gerade das Nein-Sagen

Justin Bieber übt gerade das Nein-Sagen
Justin Bieber übt gerade das Nein-Sagen

Foto: imago / UPI Photo

23.09.2021 20:45 Uhr

Justin Bieber enthüllte jetzt, dass er gelernt hat, "seine Grenzen neu zu bewerten", um seine psychische Gesundheit zu schützen.

Justin Bieber scheint gerade erst zu lernen, für sich selbst eigene Grenzen abzustecken. Der 27-Jährige hat zugegeben, dass er noch dabei sei, herauszufinden, wie man „Nein“ sagt, als er über die Herausforderungen des Lebens auf Tournee nachdachte.

Bieber spricht über Anstrengungen und Grenzen

In einem Video, das von „Entertainment Tonight“ geteilt wurde und das im Rahmen von Biebers Zusammenarbeit mit der Social Media-Plattform Audacy für die „I’m Listening“-Initiative entstand, verriet der Musiker: „Das Touren kann definitiv anstrengend sein. Und ich denke, auf die gleiche Weise konnte ich Grenzen setzen für dieses Projekt und in der Lage dazu sein, die Zeit mit meiner Frau und Zeit, in der ich nicht arbeite und nicht im Netz bin, zu priorisieren“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Justin Bieber (@justinbieber)

Nach dieser Philosophie lebt er jetzt

Er fügte hinzu: „Neulich gab es da dieses Zitat, das ich gehört habe, das lautete so: ‚Sei nicht ärgerlich über etwas, zu dem du ja sagst, tu es einfach und dann, wenn du fertig bist, überprüfe deine Grenzen und tu das nicht noch einmal‘. Also versuche ich irgendwie, danach zu leben.“

Kampagne für psychische Gesundheit

Der „Hold On“-Star, der mit Hailey Bieber verheiratet ist, hat sich mit Audacy für deren neue Kampagne zusammengetan hat, die eine Live-Übertragung umfasst, die Künstler, Sportler, Mediziner und andere zu intimen Gesprächen über psychische Gesundheit zusammenbringt. Justin wird dabei Teil eines hochkarätigen Line-Ups sein, darunter befinden sich auch Stars wie Shakira, Billie Eilish, Doja Cat, Lizzo und Machine Gun Kelly.