Kaia Gerber: Ist sie nur ein Trostpflaster oder eine Aufreißerin?

Leni HübnerLeni Hübner | 01.06.2022, 20:00 Uhr
Kaia Gerber guckt lasziv auf dem roten Teppich
Kaia Gerber weiß, sich in Szene zu setzen: beruflich und privat.

Foto: IMAGO/ PA Images

Sie wirkt so unschuldig und zart, doch Kaia Gerber lässt keinen Flirt aus. Dabei ist nicht klar, ob sie auf der Jagd ist, um einen Hottie nach dem anderen zu daten, oder sie den anderen als Trophäe dient.

Lange hat es nicht gedauert, bis Kaia Gerber (20) aus dem Schatten ihrer berühmten Mutter Cindy Crawford (56) getreten ist. Seit sie vor etwa fünf Jahren ihr Laufstegdebüt als Profi gab, gehört sie zur Topmodel-Liga und bewirbt Luxusmarken. Auch privat tut sich einiges: Aus dem schüchternen Mädchen ist eine junge Frau geworden, die weiß, was sie will. Oder?

Frühlingserwachen mit Pete Davidson

Spätestens seit ihrer dreimonatigen Liaison mit Pete Davidson (28), der ja mittlerweile mit Kim Kardashian (41) sesshaft zu werden scheint, ist öffentlich, dass sich hinter ihrem unschuldigen Look ein wildes Privatleben verbirgt. Es scheint, als hätte der Bad Boy der Comedy-Szene sie – trotz schmerzhafter Trennung im Januar 2020 – auf den Geschmack gebracht, Affären mit Leichtigkeit zu genießen und zu gehen, wenn es am Schönsten ist.

Brad Pitts Tochter wird nun selbst ein Superstar

Damals sagte Pete Davidson, dass er eine harte Zeit durchmache, inklusive Drogenentzug, und Kaia Gerber jung sei und Spaß haben sollte. In den letzten zwei Jahren hat das Nachwuchsmodel deutlich gezeigt, dass sie seinen Rat befolgt. Gab es zunächst das Gerücht, sie habe Lili Reinhart (25) ihren Riverdale-Co-Star Cole Sprouse (29) ausgespannt, hieß es kurz darauf, Kaia liebe nun Supermodel-Kollegin Cara Delevigne (29).




Alles nur Gerüchte

In beiden Fällen waren gebrochene Herzen im Spiel. Es schien, als würde sich Cole mit Kaia über Lili hinwegtrösten, doch sowohl er als auch seine On-Off-Freundin betonten schnell, dass Kaia Gerber nur eine gute Freundin sei. Gut. Kaia Gerber ließ das alles unkommentiert und machte sich angeblich bereits eine schöne Zeit mit Cara Delevigne, die gerade ihr Liebesaus mit Ashley Benson (32) verkraften musste.

Ist es also Kaia Gerbers Aufgabe, Seelentrösterin zu sein? Auf diese unbestätigten Kurzzeitlieben folgten heiße Knutschbilder mit ihrer etwa gleichaltrigen BFF Heather Sage Blair. Hiermit festigte Kaia sich ein Image als freizügig Liebende – und das im prüden Amerika. Schauspiel-Newcomer Jacob Elordi, der scheinbar nur Jahres-Beziehungen eingeht, war der nächste auf der Liste.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von 𝒽𝑒𝒶𝓉𝒽𝑒𝓇 𝓈𝒶𝑔𝑒 𓆩♡𓆪 (@heathersageblair)

Kaia Gerber macht, was sie will

Der Australier soll damals gerade Zendaya (25) verlassen haben. Doch die große Liebesgeschichte mit Kaia Gerber endete nach fast einem Jahr und kurz nach ihrem ersten gemeinsamen öffentlichen Auftritt. Schräg, aber wahr. Der The-Kissing-Booth-Star wurde fix durch den angesagtesten Nachwuchs-Schauspieler der Stunde ersetzt: Austin Butler (30). Der soll nach seiner achtjährigen Beziehung mit Vanessa Hudgens (33) zuletzt mit Lily-Rose Depp (23) gezüngelt haben. Nun ist also Kaia Gerber dran.

Wer hier nun wen von sich überzeugt hat, ist nebensächlich. In Cannes wurden sie gerade als das neue Traumpaar gefeiert. Gutaussehend, frisch verliebt und öffentlich knutschend. Es scheint, als wäre Kaia Gerber nun bereit, das unschuldige Image endgültig abzulegen. Ihr Kuss auf der Premiere von Butlers Film „Elvis“ brachte jedenfalls mehr Aufmerksamkeit als jede PR-Abteilung es hätte planen können.

Nicht das letzte Happy-End

Sollte Kaia Gerber jemals ein Trostpflaster für irgendjemanden gewesen sein, dann ist das Geschichte. Mittlerweile ist das Model so selbstbewusst, dass sie ihren Gefühlen freien Lauf lässt. Das kommt gut an. Bei der Presse, den Fans und bei Austin Butler. Das bedeutet aber auch, dass der Elvis-Star vermutlich für Kaia nicht der Mann zum Heiraten ist und noch einige Affären folgen werden.