Kanye West aka Ye: Ich habe in der Ehe Fehler gemacht

Judith HeedeJudith Heede | 25.11.2021, 20:45 Uhr
Kanye West Ye: Ich habe inakzeptable Fehler als Ehemann gemacht
Kanye West Ye: Ich habe inakzeptable Fehler als Ehemann gemacht

IMAGO / NurPhoto

In einer Rede anlässlich Thanksgiving, verkündet Rapper-Genius Kanye West alias Ye nun, dass Gott die Versöhnung plant zwischen ihm und seiner Ex Kim Kardashian. Die hatte Anfang des Jahres die Scheidung eingereicht....

In einem exklusiven Interview mit N.O.R.E. und DJ EFN von der Show Drink Champ sprach der Rapper das erste Mal über seine Trennung von Kim Kardashian und was in seinem Leben los war, seit der Veröffentlichung seines Albums „Donda“. Nun legte er in seiner Thanksgiving-Rede nochmal einen drauf.

View this post on Instagram A post shared by ye (@kanyewest)

„Sie ist immer noch meine Frau“

Der Künstler, der jetzt als Ye bekannt ist, hatte sich bisher nicht zu der Trennung geäußert oder etwa ein Kommentar darüber verloren, dass seine Ex Kim Kardashian nun offiziell Pete Davdison datet (hier die ganze Story). Nun ließ sich das Musik-Genie doch einmal zu einem Statement hinreißen und es sagt mehr als tausend Worte:  „Sie ist immer noch meine Frau“. Awww.

Kanye West will seine Frau zurück

Der 44-jährige „Donda„-Rapper sprach nun am Mittwoch bei der jährlichen Thanksgiving-Veranstaltung der Los Angeles Mission an der Seite von Troy Vaughn, dem CEO der L.A. Mission, über seine Familie, die Fehler, die er gemacht hat, und darüber, wie Gott will, dass er wieder mit seiner Ex-Frau Kim Kardashian zusammenkommt. Wow, eine ganz schön mutige Rede für jemanden der sonst als eher Größenwahnsinn gilt.

Kanye West Ye: Ich habe inakzeptable Fehler als Ehemann gemacht
Kanye West bei dem Launch Konzert von DONDA.

IMAGO / ZUMA Wire

Ye  gibt zu: ich habe Fehler gemacht!

Haben wir da richtig gehört? Jawoll. Vor der versammelten Mannschaft in Hollywood hat Kim Kardashians Noch-Ehemann Ye die Beichte abgelegt:  „Wir haben Fehler gemacht. Ich habe Fehler gemacht. Ich habe öffentlich Dinge getan, die als Ehemann nicht akzeptabel waren, aber gerade heute, aus welchem Grund auch immer – ich wusste nicht, dass ich vor diesem Mikrofon stehen würde – aber ich bin hier, um das Narrativ zu ändern.“

Diese beinahe entschuldigenden Worte hätten ihm viele nicht zugetraut. Schließlich gilt der erfolgreichste Rapper der Geschichte als Inbegriff des Narzissten, der sich selbst als „Gottes Sprachrohr“ bezeichnet und demnach unfehlbar. Scheinbar doch nicht.

Kanye West Ye: Ich habe inakzeptable Fehler als Ehemann gemacht
Da waren sie noch ein happy Paar: Kanye und Kim 2019.

IMAGO / MediaPunch

„Kimye“ ist Gottes Wille

Im Interview und bei seiner Rede hält er sich bedeckt bezüglich Kims neuem Dating-Leben. Klar, er ist ja auch ein Profi und zu cool sich zu eifersüchtigen Sprüchen hinreißen zu lassen. Außerdem ist er sich bewusst, dass es Gottes Wille ist, dass er und Kim wieder zusammenkommen und erklärt: „Wenn der Feind Kimye trennen kann, wird es Millionen von Familien geben, die das Gefühl haben, dass diese Trennung in Ordnung ist… aber wenn  Gott Kimye zusammenbringt, wird es Millionen von Familien geben, die beeinflusst werden, um zu sehen, dass sie das Werk der Trennung überwinden können, das Trauma, das der Teufel benutzt hat, um daraus Kapital zu schlagen, um Menschen im Elend zu halten, während Menschen über Obdachlose steigen, um zum Gucci-Laden zu gehen“, schloss der Rapper.

Wenn Kim da mal nicht schwach wird. Wir würden es verstehen…