Kelly Rizzo: Erstes Interview nach dem Tod ihres Mannes Bob Saget

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 20.01.2022, 14:30 Uhr
Kelly Rizzo: Erstes Interview nach dem Tod ihres Mannes Bob Saget
Kelly und ihr Ehemann

IMAGO / Future Image

Am 11. Januar verstarb Schauspieler Bob Saget: Der Schock über seinen plötzlichen Tod sitzt immer noch tief. Zum allerersten Mal seit ihrem schweren Verlust äußerte sich nun seine Ehefrau zum schrecklichen Ereignis.

Vor wenigen Tagen fand die Beerdigung von Bob Saget auf dem Mount-Sinai-Friedhof in Los Angeles, unter Familienangehörigen und Freunden statt. Jetzt sprach seine Witwe Kelly Rizzo (42) über ihren verstorbenen Lebensgefährten und wie es ihr heute geht.

Kelly kämpft mit den Tränen

Es ist das erste Interview nach dem Tod ihres Mannes. Die Witwe von „Full House“-Star Bob Saget hat den verstorbenen Star in ihrem ersten Fernsehinterview als „besten Mann“ gelobt, den sie je gekannt hat. Er war jemand, der „das Leben genoss“ und von jedem geliebt wurde, erzählte die Journalistin, während sie mit den Tränen kämpfte. Kelly Rizzo erinnerte sich an ihren verstorbenen Ehemann, der am 9. Januar im Alter von gerade mal 65 Jahren tot in seinem Hotelzimmer in Orlando aufgefunden wurde.

Bob Saget (†65): Der schwerste Tag meines Lebens & Fassungslosigkeit bei seiner Trauerfeier

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kelly Rizzo- FOOD TRAVEL MUSIC (@eattravelrock)

Bob genoss sein Leben in vollen Zügen

Im emotionalen Gespräch mit „Today“ sagte sie außerdem: „Er war einfach da, um das Leben zu genießen. Und er wollte, dass sich die Leute gut fühlen. Ich meine, wenn wir in ein Restaurant gingen, sprach er mit allen Kellnern, den Kellnerinnen. Er kannte alle Gastgeber. Jeder kannte ihn und liebte ihn.“

Und weiter: „Seine ständige Botschaft war ,Behandelt einfach jeden mit Freundlichkeit‘, weil er in seinem Leben so viel durchgemacht hatte und wusste, wie hart das Leben sein kann.“

„Er war einfach der beste Mann“

Bob schien ein sehr bodenständiger und herzlicher Mensch gewesen zu sein. „Er war immer so freundlich und liebevoll zu allen. Er war einfach der beste Mann, den ich je in meinem Leben gekannt habe“, fügte die Food-Bloggerin hinzu. Letztes Wochenende sagte Kelly in einem Statement, dass sie sich nach Bobs Tod „der Zeit beraubt“ fühlt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kelly Rizzo- FOOD TRAVEL MUSIC (@eattravelrock)

Rührende letzte Worte

In einem rührendem Statement kurz nach seinem Tod hieß es: „Mein ganzes Herz. Bob war mein absolutes Ein und Alles. Ich bin völlig erschüttert und fassungslos. Ich bin zutiefst berührt von der Liebe und dem Beileid unserer Freunde, der Familie, seiner Fans und seiner Kollegen.“ Bereits damals kündigte Kelly sich in der Öffentlichkeit zu melden, wenn „die Tragödie nicht mehr ganz so schlimm“ sei. Diesem Versprechen kam sie nun nach.

(Bang/KT)