Kim Gloss: Zweiter Kaiserschnitt damit das Sexleben intakt bleibt

Sophia VölkelSophia Völkel | 07.06.2022, 19:02 Uhr
Kim Gloss ist wieder schwanger
Kim Gloss bekommt bald ein Mädchen.

Foto: Imago / Future Image

Kim Gloss will auch bei Kind Nummer 2 einen Kaiserschnitt. Und das nicht nur, um Komplikationen zu vermeiden.

Kim Gloss ist bereits zum zweiten Mal schwanger, Töchterchen Amelia, die sie mit Rocco Stark gemeinsam hat, kam per Kaiserschnitt zur Welt. Auch ihr zweites Kind mit Ehemann Alexander Beliaikin soll nicht auf natürlichem Wege geboren werden.




Kaiserschnitt für besseren Sex?

Kim Gloss beantwortet ihren Fans jetzt auch ziemlich offen und direkt, wieso sie sich dafür entscheidet – und ihre Aussage dürfte bestimmt nicht jedem gefallen.

Neue OP? Das plant Kim Gloss nach der Geburt

In einem Q&A mit ihren Fans klärte Kim auf. „Das Risiko für Komplikationen beim Baby ist beim geplanten Kaiserschnitt geringer“,so die 29-Jährige. Doch eine andere Sache ist der Influencerin ebenfalls sehr wichtig – und damit spricht sie vielleicht sogar ein weit verbreitetes Tabu-Thema an.

„Ja, mir war auch wichtig, dass der Intimbereich unversehrt bleibt und somit das Sexualleben nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Realtalk“. Klare Worte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von KIM GLOSS (@kim_glossofficial)

Kritik an ihrer Entscheidung

Einige ihrer Follower werden diese Aussagen sicherlich kritisieren – wie bereits schon einige Wochen zuvor. Unter anderem schrieben da User:

„Es ist eine OP, die nur im Notfall gemacht werden sollte“ oder auch „Hat sie sich mal darüber informiert, welche Art der Geburt für das Baby besser ist? Es geht ja gar nicht um das Baby…“

Vorwürfe, die sie nicht nachvollziehen könne. „Ich krieg echt Nachrichten, wo ich verurteilt werde, wieso ich so was mache“, erzählte Kim aufgebracht in einer ihrer Instagram-Stories. Für Kim Gloss sei es jeder Frau selbst überlassen, ob sie diese Entscheidung für sich trifft. Sie habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.