König Harald muss am Bein operiert werden

Der norwegische König Harald soll am Samstagmorgen im Reichskrankenhaus in Oslo operiert werden.
Der norwegische König Harald soll am Samstagmorgen im Reichskrankenhaus in Oslo operiert werden.

Lise Aaserud/NTB SCANPIX/dpa

29.01.2021 17:07 Uhr

König Harald V. ist wieder im Krankenhaus. Diesmal ist es ein Sehnenschaden, der den Monarchen außer Gefecht setzt.

Der norwegische König Harald V. (83) muss wegen eines Sehnenschadens oberhalb des rechten Knies am Bein operiert werden. Das Staatsoberhaupt wurde dafür am Freitag ins Reichskrankenhaus in Oslo eingeliefert, wie das Königshaus mitteilte. Dort solle er am Samstagmorgen operiert werden.

Harald ist vorerst bis zum 14. Februar krankgeschrieben und wird bei offiziellen Aufgaben von seinem Sohn, Kronprinz Haakon (47), vertreten. Für den Monarchen ist es der zweite Aufenthalt in dem Krankenhaus innerhalb weniger Monate: Im Oktober war bei ihm dort eine künstliche Herzklappe ausgetauscht worden.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten