Komplett verheult: Wer Bella Hadid so zum Weinen bringt

Anna MankAnna Mank | 09.11.2021, 18:09 Uhr
Komplett verheult: Wer Bella Hadid so zum Weinen bringt
Komplett verheult: Wer Bella Hadid so zum Weinen bringt

IMAGO / UPI Photo

Ein Schock für die Fans: Supermodel Bella Hadid postete auf Instagram jetzt eine Reihe von Selfies, die sie tränenüberströmt zeigen. Was war da los?

Die ganze Welt kennt Bella Hadid (25) als coole Powerfrau, die Trends setzt. Ob es das glamouröse Fast-Nackt-Kleid mit Lungenflügel-Halskette bei den diesjährigen Festspielen von Cannes ist oder Bellas raubtierartige „Fox Eyes“ – das Supermodel ist für viele ein Idol.

Jetzt aber zeigte sich die jüngere Schwester von Model Gigi Hadid (26) von einer ganz anderen, sehr verletzlichen Seite: Auf Instagram postete die 25-Jährige eine Reihe von privaten Aufnahmen, auf denen sie komplett verweint in die Kamera schaut. Ganz ohne Make-up, dafür mit gerötetem Gesicht, angeschwollenen Augen und Tränen, die ihr die Wangen herunter kullern – so pur und traurig haben wir Bella noch nie gesehen. Doch wer bringt das Model so zum Weinen?

SIE hat Schuld an Bellas Tränen-Post

Die „Schuldige“ ist Willow Smith (21), Sängerin, Schauspielerin und Tochter von Will Smith (53) und seiner Frau Jada Pinkett Smith (50). Bella taggte die junge Künstlerin in ihrem Tränen-Beitrag und postete ein Video, in dem Willow über Ängste und Selbstakzeptanz spricht.

Komplett verheult: Wer Bella Hadid so zum Weinen bringt
So aufgelöst und verletzlich zeigte sich Bella ihren 47 Millionen Followern auf Instagram

Instagram.com/bellahadid

„Wir alle fühlen uns verloren und durcheinander“

Unter anderem sagt Willow Smith in dem Video-Ausschnitt: „Die Menschen vergessen manchmal, dass sich im Grunde jeder ähnlich fühlt: verloren, durcheinander, nicht sicher, warum man überhaupt hier ist. […] Wir werden zusammenkommen mit all unseren Fehlern. Mit unseren Unsicherheiten, unserer Freude und werden es alles als wunderschön und natürlich akzeptieren.“

Offensichtlich ist es diese emotionale Ansprache, die Bella so aus der Fassung bringt. Sie schreibt: „Willow, ich liebe dich und deine Worte. Sie haben mir das Gefühl gegeben, ein bisschen weniger allein zu sein und deshalb würde ich gerne das hier posten.“

View this post on Instagram A post shared by Bella ? (@bellahadid)

„Zusammenbrüche und Burnouts“ – selten zeigte sich Bella Hadid so offen

Dann spricht das Model so ehrlich wie selten zuvor über die Gefahren der sozialen Medien. Dass es wichtig sei zu wissen, dass man nicht alleine ist, besonders dann, wenn man psychisch nicht im Gleichgewicht sei.

Es sei alles wie eine Achterbahnfahrt, so Bella. „Und am Ende des Tunnels brennt immer ein Licht.“ Erkannt zu haben, dass es irgendwann weitergeht und das Leben wieder besser wird, selbst wenn es phasenweise hart sei, habe ihr in der Vergangenheit enorm geholfen: „Es hat lange gedauert, bis ich das begriffen habe, aber ich hatte genug Zusammenbrüche und Burnouts, um zu verstehen: Wenn du hart an dir arbeitest, versuchst, deine Traumata, Trigger, deine Freuden und deine Routinen zu begreifen, wirst du immer mit deinem eigenen Schmerz umgehen können. Das ist alles, was du von dir selbst verlangen kannst.“

Ehrliche Worte einer jungen Frau, die in sozialen Medien immer perfekt und glücklich wirkt. Und ganz sicher eine große Inspiration für viele ihrer Follower.

View this post on Instagram A post shared by Bella ? (@bellahadid)

Bella Hadid: Was das letzte Foto bedeutet

Das letzte Bild zeigt Bella mit einer Injektionsnadel im Arm. Das Model leidet an verschiedenen Autoimmunkrankheiten, darunter die so genannte Lyme Borreliose. 2012 wurde die Krankheit, die durch einen Zeckenbiss übertragen wird, bei der heute 25-Jährigen diagnostiziert. Auch Bellas Mutter Yolanda (57) sowie Bruder Anwar (22) sind daran erkrankt.

Zu den Symptomen können Müdigkeit, Muskelschmerzen und Gedächtnisstörungen gehören, im chronischen Stadium treten unter anderem Gelenkentzündungen und selten Gehirn- und Rückenmarkentzündungen auf.

Komplett verheult: DAS bringt Bella Hadid so zum Weinen
Wegen seiner Autoimmunerkrankungen erhält das Model immer wieder Injektionen

Instagram.com/bellahadid

Was Bella ihren Fans mit dieser Aufnahme mit auf den Weg geben möchte? Vielleicht dies: „Mein Leben ist nicht perfekt, ich bin nicht perfekt. Und dennoch mache ich weiter.“Den Post beschließt die Stil-Ikone mit den Worten: „Danke, dass ihr mich seht, danke, dass ihr zugehört habt. Ich liebe euch.“