Droh-SMSKylie Jenner: Schock! Wollte Blac Chyna sie umbringen?

Blac Chyna und Kylie Jenner auf dem roten Teppich
Blac Chyna und Kylie Jenner bei einem Event

IMAGO / ZUMA Wire / IMAGO / Independent Photo Agency

Redaktion KuTRedaktion KuT | 27.04.2022, 18:25 Uhr

Aktuell befindet sich der Kardashian-Clan im knallharten Gerichtsstreit mit Blac Chyna. Denn diese behauptet, dass Rob Kardashian und deren Familie ihre Karriere zerstört haben sollen. Der Konflikt zwischen den Beteiligten soll sogar so weit gegangen sein, dass das Model ihrer Ex-Schwägerin Kylie Jenner mit dem Tod gedroht habe.

Blac Chyna (33) war ein Jahr lang mit Rob Kardashian (35) liiert, bis sich das Paar trennte. Während ihrer Beziehung wurde die OnlyFans-Bekanntheit schwanger. Gemeinsam haben sie Töchterchen Dream (5), welche die früheren Turteltauben für immer miteinander verbinden wird. Umso trauriger ist es, dass die Unternehmerin ihrer Schwiegermutter und deren Nachwuchs auf 100 Millionen Dollar verklagt. Die Schlammschlacht der beiden Parteien wird aktuell immer schmutziger.

Kylie Jenner bekam böse Nachricht von Blac Chyna

Unschöne Details aus dem Rosenkrieg zwischen Blac Chyna und der Liebsten ihres Ex-Freundes kamen kürzlich ans Licht. Die zweifache Mutter soll Kylie Jenner (24) üble Drohnachrichten geschickt haben. Kris Jenner (66) schockte bereits vor wenigen Tagen mit der Meldung, dass die gebürtige Amerikanerin ihren jüngsten Sprössling umbringen wollte.

Kardashian-Familie: Kim, Kris, Khloé und Kylie stehen vor Gericht

Kylie Jenner auf dem roten Teppich
Kylie Jenner bei einem Event

IMAGO / NurPhoto

Die Partnerin von Travis Scott (30) musste vor wenigen Tagen selbst vor Gericht aussagen. Dabei soll sie unter anderem erzählt haben: „Ich erinnere mich, dass ich eines Morgens aufgewacht bin und mehrere Droh-SMS von Chyna auf meinem Handy hatte. Sie hat mir Teufel-Emojis geschickt und die Tage gezählt, um mich zu schlagen glaube ich. Ich weiß nicht genau, was sie meinte.“ Sie habe die Nachrichten als „leere Drohungen“ angesehen und nicht weiter ernst genommen. Aus diesem Grund rief sie damals auch nicht die Polizei, so berichtete es „Page Six“.

Blac Chyna soll ihre Ex-Freund verletzt haben

Die 33-Jährige soll nicht nur gegenüber Kylie aggressiv gewesen sein. Ihre beiden Ex-Partner Rob und Rapper Tyga (32) sprachen ebenfalls von Misshandlungen ihrer früheren Lebensgefährtin. Wie der einzige Sohn von Kris behauptete, habe ihn Chyna während eines Streits angegriffen. Die Beschuldigte wies alle Vorwürfe von sich. Angeblich habe sie dem Vater ihrer Tochter lediglich eine Waffe an den Kopf gehalten – das sollte aber rein spielerisch gemeint sein.

Rob Kardashian und Blac Chyna auf dem roten Teppich
Rob und Chyna bei einem früheren Event

IMAGO / ZUMA Wire

Außerdem soll der Musiker, der 2014 Jenner datete, eine Narbe von einem Messerangriff der Mutter seines Sohnes davongetragen haben. Das berichtete die „Kylie Skin“-Gründerin im Prozess. Ganz schön verrückt.

Rob Kardashian ist auf dem Weg der Heilung

Nach der On-Off-Partnerschaft zu Chyna soll es Rob mittlerweile mental immer besser gehen. Ein Insider plauderte gegenüber „Entertainment Tonight“ aus: „Rob geht es richtig gut, seit Jahren ging es ihm nicht mehr so gut. Er hat seine Workouts und eine gute Ernährung ernst genommen und hat signifikante Ergebnisse erreicht. Rob ist glücklicher und ist öfters bei seiner Familie gewesen, nachdem er ein jahrelanger Stubenhocker war. Rob und seine Familie freuen sich über den neuen Weg, den er nun eingeschlagen hat.“

Bleibt zu hoffen, dass ihm der Zoff zwischen seiner Verflossenen und seinen Angehörigen nicht allzu sehr zusetzt.

Die Kardashians weisen alle Vorwürfe von sich

Seit Fünf Jahre geht Chyna nun schon gegen Rob und seine Familie vor. Seitdem sind von beiden Seiten hunderte Gerichtsdokumente beim Obersten Gericht in Los Angeles eingereicht worden – es soll um 100 Millionen Dollar gehen, die die Bloggerin von den Kardashians verlangt.

Kim Kardashian auf dem roten Teppich
Kim Kardashian zeigt Peace

IMAGO / NurPhoto

Am vergangenen Montag trafen die beiden Parteien zum ersten Mal für die Verhandlung, der nun noch eine Wochen andauern soll. Einzig Rob war am besagten Tag nicht vor Ort – er, Kim, Khloé, Kris und Kylie sind nach den Eröffnungsreden für Aussagen im Zeugenstand angekündigt. Nesthäkchen Kylie legte ihre Ausspruch bereits ab. Es bleibt spannend, welche privaten Einzelheiten die anderen Mitglieder in den nächsten Tagen ergänzen werden.