OnlyFansLaura Müller lässt ihre Fans entscheiden: Brüste oder Po?

Laura Müller lässt ihre Fans entscheiden: Brüste oder Po?
Laura Müller im TV

IMAGO / Revierfoto

Redaktion KuTRedaktion KuT | 04.02.2022, 14:20 Uhr

Nachdem Flop des gemeinsamen „OnlyFans"-Account der Wendlers, verriet Laura Müller kürzlich, dass sie ab sofort auch ein privates Profil führt. Ihre Community freut es, denn ihre Beiträge dort sind um einiges erotischer.

Für das große Geld ist Laura Müller (21) bereit alles zu zeigen: Ihre Follower durften kürzlich abstimmen, welchen Körperteil sie von ihr am liebsten sehen wollen. Natürlich wird die Gattin von Michael Wendler (48) diesen privaten Content nur auf der kostenpflichtigen Plattform veröffentlichen, wenn es dafür ein ordentliches Trinkgeld gibt.

Jetzt zeigt sie alles

Nachdem die ehemalige „Let’s Dance“-Kandidatin vor zwei Wochen, verbotenerweise Aufnahmen aus ihrem Nacktshooting mit dem „Playboy“-Magazin teilt und diese dann kurzerhand wieder lösch, ist Laura jetzt mit brandneuen Bildern zurück bei „OnlyFans“. Statt langweiligen Videos, die Müller mit ihrem Schatzi beispielsweise dabei gezeigt haben wie sie sich ihr neues Grundstück anschauen oder während des Einkaufbummels, wird es auf der privaten Seite der Wahl-Amerikanerin immer heißer.

Laura Müller hat neuen OnlyFans-Account – ohne ihren Michael

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LAURA SOPHIE MÜLLER (@lauramuellerofficial)

Wer genug Kohle bietet, bekommt exklusive Schnappschüsse vom Körper der 21-Jährigen. „Ihr könnt entscheiden“, schreibt sie zu einem Pfirsich-Emoji der für ihr Hinterteil stehen soll und einem Kirsch-Emoji, der ihre Oberweite symbolisiert. Ihre Community sollte also darüber abstimmen, ob sie ihre Vorderseite oder Rückseite bevorzugen würden. Die Mehrheit wünscht sich mehr von Lauras Brüsten.

Spezieller Content für ihre Fuß-Fans

Die brünette Beauty scheint inzwischen total in ihrer Karriere als „OnlyFans“-Sternchen aufzublühen. Zuletzt stellt die gebürtige Tangermünderin ihren Anhängern ein weiteres Angebot vor, welches speziell Menschen mit einer Vorliebe für Füße ansprechen soll. „Jeden Freitag gibt es speziellen Fuß-Content. Melde dich jetzt für 25 Dollar an“, kündigt die Bloggerin vielversprechend an. Umgerechnet sind das etwa 22 Euro für ein Abonnement.

Fotos gibt es nur für Trinkgeld

Statt professionellen Aufnahmen aus vergangenen Shootings knipst Laura ihre Fotos ab sofort übrigens selbst. Das erste Foto ihres eigenen Profils zeigt die Liebste des Ex-„DSDS“-Juror in einem schwarzen Dessous-Ensemble. „Willkommen zu meinem privaten OnlyFans-Kanal. Werde VIP, dann erwarten dich exklusive Fotos und Videos“, lautet die Ansage auf ihrem Account. Schlappe 49,99 Euro will Müller für einen Monat. Im Vergleich: Pornogrößen wie z.B. Mia Khalifa verlangen gerade mal die Hälfte der Summe.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LAURA SOPHIE MÜLLER (@lauramuellerofficial)

Müssen die Wendler Strafe an den „Playboy“ zahlen?

Könnte die offensive Einstellung von Laura etwas mit ihrer kürzlichen Foto-Panne zutun haben? Auf dem besagten Bild räkelt sich die ehemalige „Let’s Dance“-Kandidat lasziv auf einer Ledercouch, dabei ist sie komplett nackt. Da der Schnappschuss für das Männer-Magazins 2020 aufgenommen wurde, liegen die Rechte ganz klar bei der Zeitschrift. Ohne die Erlaubnis der Verleger hätte die Wahl-Amerikanerin also gar nichts posten dürfen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LAURA SOPHIE MÜLLER (@lauramuellerofficial)

Der Chefredakteur Florian Boitin war mächtig sauer auf das Model und reichte kurzerhand Klage gegen OnlyFans ein. Es wäre gut möglich, dass die Wendlers in naher Zukunft mit einer saftigen Geldstrafe rechnen können. Dies könnte Michael, der bereits einen beachtlichen Schuldenberg angehäuft hat, weiter in die Existenskrise stürzen.

(TSK)