Laura Müller: Nach Shitstorm – Kooperationspartner teilt skurriles Statement

Laura Müller: Nach Shitstorm - Kooperationspartner teilt skurriles Statement
Laura Müller: Nach Shitstorm - Kooperationspartner teilt skurriles Statement

IMAGO / Revierfoto

04.08.2021 17:45 Uhr

Laura Müller kassierte mal wieder einen heftigen Shitstorm, nachdem sie Werbung für einen Hunde-Shop auf Instagram machte. Nun wird immer skurriler, denn der Hunde-Shop teilt seltsame Nachrichten.

Es ist nicht das erste Mal, dass Laura Müller heftige Kritik einstecken musste. Bereits vor einigen Wochen, entfachte ein Shitstorm, als sie für Billig-Mode auf Instagram warb.

Shitstorm für Laura und „Magnifikind“

Nun passierte ein ähnliches Szenario nach einer Kooperation mit dem Shop „Magnifikind“, der Hunde-Zubehör anbietet und für den sie warb. Die Instagram-User bombardierten den Shop mit Hass-Nachrichten, wie z.B.:

„Euer Ernst? Die Frau trägt echten Pelz an den Füßen, wirbt für einen Verlag in der rechten Szene, schafft ein Tier an, damit die wieder Kooperationen bekommt (mit euch – Bingo) und ob und inwiefern Ihre Einnahmen rechtens (Knaller Wortspiel…!) sind, wird sich hoffentlich bald zeigen. Dafür Love??? Und das ihr jetzt noch was von Diskriminierung ungeimpfter faselt, setzt dem ganzen die Krone auf! Und nein: euch möchte ich nicht unterstützen. Im Leben nicht. Schämt euch!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LAURA SOPHIE MU?LLER (@lauramuellerofficial)

Lob für Laura als Influencerin

In einem Statement positionierte sich „Magnifikind“ klar hinter Laura: „Love for All! Means Love for Laura! Akzeptanz, Toleranz, das bedeutet auch, Menschen nicht pauschal als Verschwörungstheoretiker etc. zu bezeichnen, das vergiftet die Gesellschaft. Wenn es so weiter geht, sind Ungeimpfte die nächste, große Diskriminiertengruppe!“ hieß es darin!

In ihrer Insta-Story meldete sich der Shop nun auch noch einmal zu Wort und lobte die Zusammenarbeit mit Laura: „Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass die Laura das ganz professionell mit uns gemacht hat, sie ist auf unserer Webseite intensiv auf die Suche gegangen und hat sich in den Konfiguratoren ihre eigenen Produkte zusammen gestellt. Sie war sehr interaktiv mit uns auf Instagram. Von daher können wir bescheinigen, dass sie das sehr professionell mit uns gemacht hat und wir können auch jedem empfehlen, mit der Laura zusammen zu arbeiten.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LAURA SOPHIE MU?LLER (@lauramuellerofficial)

„Michael ist ein Name mit einer wundervollen Bedeutung“

Doch jetzt wird es richtig skurril! Das Unternehmen widmet dem Namen Michael einen ganz eigenen Post, so schreiben sie: „Michael ist ein Name mit wundervoller Bedeutung! Er kommt aus dem Hebräischen und heißt: „Wer ist wie Gott?“ Er ist Schutzengel Deutschlands und Israels!
Etwas, das wir ganz besonders lieben!  In der Bibel ist Engel Michael Besieger des Teufels/Satans. (Offenbarung 12,7)
Er gilt als ‚Fürst des Lichts‘! Kennst Du auch einen Michael?“

Zufall? Oder eine Anspielung auf Lauras Gatten Michael Wendler?

Dass Michael Wendler ein Coronaleugner ist und er und Laura für den Kopp-Verlag warben, der rechtspopulistische und homophobe Titel vertreibt, scheint „Magnifikind“ zu tolerieren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LAURA SOPHIE MU?LLER (@lauramuellerofficial)

Statement zu Xavier Naidoo

Und als wäre das nicht schon skurril genug, teilte der auf Hunde-Zubehör spezialisierte Shop aus heiterem Himmel ein Statement zu Xavier Naidoo. Demnach scheinen die Besitzer des Shops Fans des Sängers zu sein, der im letzten Jahr erneut mit fragwürdigen Aussagen von sich Reden machte. In zwei Videos kritisierte er singend die Flüchtlingspolitik und äußerte fremdenfeindliche Aussagen.

Auch das scheint „Magnifikind“ zu tolerieren und so schreiben sie auf Instagram: „Ein paar Worte zu Xaiver Naidoo, einer der talentiertesten, größten Künstler Deutschlands. Hat mit vielen Künstlern mit Migrationshintergrund Musik gemacht. Ein Zeichen für Menschenverachtung? Sicher nicht!“

Scheint also kein Zufall zu sein, dass „Magnifikind“ ausgerechnet mit Laura Müller kooperiert, so teilen sie anscheinend ähnliche Ansichten wie Michael Wendler oder auch Xavier Naidoo.

(TT)