Lena Meyer-Landrut: „Jeder sollte zur Therapie gehen“

IMAGO / Eventpress

09.06.2021 14:14 Uhr

Vor einigen Wochen schockte Lena Meyer-Landrut ihre Fans, weil sie alle Fotos von Instagram löschte. Jetzt ist sie zurück mit ihrem neuen Song "Strip". 

Mit einem Mal war alles weg! Lena Meyer-Landrut schockte ihre 3,9 Millionen Follower vor einigen Wochen mit kompletter Leere. Sie löschte alle bisherigen Beiträge aus ihrem Feed bei Instagram.

Lena war überrascht über die Reaktionen

Fans waren verwirrt und das bekam auch Lena zu spüren, wie sie im Interview mit Radio ENERGY berichtete: „Ich habe ehrlich gesagt auch nicht so richtig damit gerechnet oder ich habe auch gar nicht soweit gedacht, dass dann so voll viele Leute direkt denken ‚ok, sofort eine neue Single und neues Album und so‘ und ich war so ‚oh mein Gott, schlechtes Gewissen, oh mein Gott wir müssen sofort die Single hochladen‘.“ Mitte Mai meldete sie sich dann zurück und hat auch einen neuen Song im Gepäck: „Strip“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lena (@lenameyerlandrut)

Lena über Therapien

„Strip“ bedeutet so viel, wie sich von etwas zu lösen und das klingt durchaus therapeutisch. Dazu hat Lena auch eine ganz klare Meinung und erklärt: „Ich glaube, dass eine Therapie ein Leben lang ist. Therapie ist wie zum Zahnarzt gehen. Ich finde, jeder sollte zur Therapie gehen. Das muss man total enttabuisieren. Weil Therapie nicht bedeutet, dass man crazy ist, sondern es bedeutet, sich mit sich selber zu beschäftigen.“

Und weiter: „Es ist mega hart. Wenn man sich anderthalb Stunden mit sich selber beschäftigt und wirklich ehrlich zu sich selber ist oder zu der Person, die einem gegenüber ist, dann bedeutet das auf jeden Fall Schmerz und es bedeutet, sich aus seiner Komfort-Zone heraus zu bewegen und das ist immer anstrengender als einfach den leichten Weg des Gelernten zu gehen. Das Gelernte ist immer das Leichteste und ich erwische mich ganz oft dabei, dass ich mich selber nicht so richtig Challenge und das ist auch ok. Aber ab und zu mal Dinge oder sich selber zu hinterfragen, ist glaube ich schon ganz schlau und irgendwie auch ganz schön da so ein bisschen was von seiner Zeit und Energie reinzuinvestieren.“

Kommt ein Album?

„Strip“ ist für Lena quasi wie ein Neustart und Fans hoffen natürlich, dass dazu auch ein Album gehört. Dazu erklärt sie: „Ich glaube ja. Ich möchte auf jeden Fall. Aber es gibt noch kein Album. Es ist auf jeden Fall geplant und ich habe tierisch Bock. Die Tour ist ja auf nächstes Jahr verschoben und ich persönlich finde es natürlich auch schön dann auf Tour zu gehen mit einem neuen Album. Ich würde das dann jetzt mal schreiben irgendwie so und ich hoffe, dass ich bis dahin fertig bin.“

(TT)