Lisha & Lou: Planen sie bereits ihren Umzug nach Dubai?

Mareile MorawietzMareile Morawietz | 10.11.2021, 19:30 Uhr
Lisha und Lou: Planen Sie bereits Ihren Umzug nach Dubai?
Lisha und Lou: Planen Sie bereits Ihren Umzug nach Dubai?

Foto: IMAGO/ APP-Photo

Gerade erst sind die erfolgreichen Influencer unter TV-Aufsicht nach Mallorca ausgewandert, nun kündigen Lisha und Lou an, ihre zweite Heimat woanders zu suchen.

Als Lisha und Lou ankündigten, sie würden Deutschland verlassen und auf Mallorca ihr Glück suchen, war die mediale Aufmerksamkeit groß. Die beiden Berliner, die mit ihrem Youtube-Kanal zum Social-Media-Hit anvancierten und längst auch Instagram und Co bedienen, ließen sich diesen Sommer von den Kameras des VOX-Formats „Goodbye Deutschland“ begleiten.

Arabische Sonne ist stärker

Nun scheint die spanische Sonne an Kraft verloren zu haben und Lisha und Lou schauen sich nach wärmeren Gefilden um, wie sie uns via Instagram-Story wissen lassen. Wie es aussieht, geht es nun nach Dubai. In der Kunstwelt dort kann Lisha ihren Bling-Bling-Lifestyle perfekt ausleben und es gibt eine Influencer-Community, die die Ankunft leicht machen wird.

Der Traum von der perfekten Auswanderung nach Mallorca mit Vogel, Katze und Pool währte also nicht lange. Es gibt ja sogar Gerede, dass die Auswanderpläne von Lisha und Lou im Frühjahr nur dadurch entstanden seien, um wie ihre Neu-Freunde Caro und Andreas Robens einen Platz im „Goodbye Deutschland“ zu ergattern.

Lisha & Lou: Planen sie bereits Ihren Umzug nach Dubai?

Mallorca-Traum schon wieder ausgeträumt

Seit einigen Wochen ist jedenfalls vor allem die Wahl-Blondine genervt von der Balearen Insel. „Eine Sache, die ich wirklich an Mallorca hasse“, erklärt Lisha vor kurzem ebenfalls auf Instagram, „Alles war blitzeblank, dann hat es geregnet und es war wieder dieser ekelhafte Regen, wo dieser Sahara-Drecksstaub mit drinnen war.“ Heiß, ihre allzu deutschen Bemühungen, auch den Garten in Schuss zu halten, waren umsonst!

Auch ihr Auto, ein weißes Modell, ist nicht geeignet für den Sahara-Sand von oben.

Dabei hatte alles so schön begonnen. „Ich will nicht in einem Schwarz-Weiß-Film sterben, ich will in Farbe sterben. Ich will an einem schönen Ort sterben“, gab Lou zum Beispiel als Grund an, Deutschland hinter sich zu lassen. Vermissen würden sie dort nur Lishas Vater Ibo, der immer zu ihnen gehalten habe.

Frust statt Lust

Und bei Lisha waren es tiefe Emotionen, die sie auf die Insel zogen: „Ich liebe es hier einfach.“ Die ehemaligen Hartz-4-Empfänger können es sich mittlerweile leisten, dort zu leben, wo andere Urlaub machen. Nach Mallorca ist es auch kein großer Schritt. Es gibt viele deutschsprachige Ecken, obwohl Lisha und Lou sich gegenüber anderen Auswanderern rühmlich hervortaten, indem sie Spanisch lernten.

Einfach dahin zu ziehen, wo der Sand herkommt, ist natürlich eine Möglichkeit, sich dem Problem ganz direkt zu stellen. Vielleicht hat Lisha in ihrer Aggressionstherapie bei einem Ex-Boxweltmeister, die sie nach ihrem Auftritt im „Sommerhaus der Stars“ 2021 begonnen hat, diesen Konfrontationsansatz gelernt.

Kein Weg zurück

Zurück nach Deutschland werden die beiden nicht kehren. Die Wettervorhersage, die sie mit uns teilten, stimmt so gar nicht mit den Werten hier überein. Von 31 Grad können wir in den nächsten Monaten nur träumen. Die Aussichten in Dubai hingegen passen exakt. Lisha und Lou wollen jedenfalls keine Zeit mehr verlieren. In drei Wochen erfahren wir von ihnen genau, wo es hingeht.

Und ganz sicher ist ja auch „Goodbye Deutschland“ wieder mit dabei. Im VOX-Programmkalender ist allerdings bis einschließlich 6. Dezember kein Auftritt in der Auswandererserie zu finden, die ab 15. Dezember mit neuen Folgen an den Start geht.

Zu sehen gebe es in Dubai genug und neue Charaktere triftt VOX dort ebenfalls an: Ex-GNTM Fiona Erdmann, Dauer-It-Girl Georgina Fleur, Instagram-Star Paola Maria Koslowski mit Familie, Kollegin Sarah Harrison ebenfalls mit Kindern und Mann, Youtuber Sami Slimani und GNTM-Hoffnung Fata Hasanovic. Lisha und Lou passen perfekt in das Ensemble in den Vereinigten Arabischen Emiraten.