Loredana: Nach Lähmung leidet sie an Panikattacken

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 09.11.2021, 14:00 Uhr
Loredana auf dem roten Teppich
Loredana auf dem roten Teppich

IMAGO / Revierfoto

Was für schockierende Neuigkeiten: Deutschrapperin Loredana verriet ihrer Community, dass sie schon seit längerer Zeit an Panikattacken leidet.

Bereits vor kurzer Zeit offenbarte Loredana (26) ihren Fans, dass sie an sogenannten Schlafparalysen leiden würden. Eine Lähmung, bei der man bei Bewusstsein ist, aber nicht im Stande dazu sei, seine Muskeln zu aktivieren. Jetzt scheint es die Chartstürmerin noch heftiger getroffen zu haben: Schlimme Panikattacken sollen ihr derzeit das Leben erschweren.

Ihr geht es wieder besser

Die Mutter einer dreijährigen Tochter, teilte in der Vergangenheit häufig intime Details über ihr Privatleben. So auch in einer vergangenen Instagram-Fragerunde. Dort wollte ein User von der Goldrapperin wissen, wie es Loredana in diesem Jahr trotz des Coronavirus ergangen sei. „Ich hatte sehr viele Panikattacken und komischen Schlaf manchmal. Aber ich bin wieder fit und gesund, Gott sei dank“, antwortete die Schweizerin. Schon im Juni diesen Jahres informierte sie ihre drei Millionen Follower über ihr psychisches Leiden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Loredana (@loredana)

Loredana war in ärztlicher Behandlung

Damals vor rund fünf Monaten, veröffentlichte die Tattooliebhaberin ein Foto, welches sie während eines Arztbesuch zeigte. Dabei ließ Lori ihr Herzwerte überprüfen, worauf sich viele ihrer Anhänger große Sorgen um die Blondine machten. Doch die 26-Jährige gab schnell Entwarnung. Sie würde seit anderthalb Jahren an an heftigen Panikattacken leiden, aber mit ihrem Herz sei zum Glück alles in Ordnung.

Das bedeutet, dass sich der Musikstar nun schon seit 2019 mit dieser Erkrankung herumschlagen muss. Gesundheit ist einfach das Wichtigste, dass weiß auch Loredana. Genau aus diesem Grund, soll sie deshalb regelmäßige Checks durchführen, wie sie auf ihrem Social-Media-Profil ausplauderte.

Das sind Panikattacken

Unter einer Panikattacke versteht man ein kurz anhaltende Phase, die sich durch ein schlimmes Leiden oder starke Angst bemerkbar macht. Diese Anfälle treten plötzlich und ohne Vorwarnung auf. Häufig können dabei körperliche oder emotionale Symptome einsetzen. Immer mehr Menschen leiden heutzutage an dieser psychischen Störung. Es gibt die Möglichkeit diesen Zustand durch ärztliche Behandlungen zu verbessern. In schlimmen Fällen kann durch diese Attacken eine Art Panikstörung entstehen. Durch die Angst die dadurch hervorgerufen wird, vergrößert es die Chance auf einen erneuten Anfall. Bleibt zu hoffen, dass Lori bald vollständig genesen ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Loredana (@loredana)

Loredana hat Schlafparalysen

Die Ex-Freundin von Künstler Mozzik (26) hat aber nicht nur mit Panikanfällen, sondern auch mit schweren Schlafparalysen zu kämpfen. Diese wird auch die Schlaflähmung genannt und ist eine REM-Schlafstörung, die in den meisten Fällen während dem Aufwachen oder Einschlafen stattfindet. Die betroffene Person verspürt unangenehme Gefühle, welche häufig mit Halluzinationen oder der Vorstellung zu Ersticken bestärkt werden. Ein Zustand, der sich sehr belastend auswirken kann. „Hatte gestern ne Schlafparalyse wer kennt das? Oder kann mich ein wenig aufklären? Das war so schlimm“, schrieb die Musikern erst letzte Woche verzweifelt in ihrer Instagram-Story.

(TSK)