„Love Island“ Teilnehmerin Greta ist nach Kenia gezogen

Bea JanskyBea Jansky | 21.04.2022, 18:33 Uhr
Greta Engelfried
Greta Engelfried

Foto: www.instagram.com/greta_e_ / Labs Management

Ein Jahr ist es schon her, dass Greta bei „Love Island" teilgenommen hat. Dank dieser Show konnte sie nun ihre ganz besonderen Pläne umsetzen und nach Kenia ziehen.

„Love Island“- Liebling Greta Engelfried (22) hat schon lange einen Traum und der ist in Erfüllung gegangen: Sie ist nach Kenia gezogen. Nachdem Greta letztes Jahr bei „Love Island“ im Finale stand, hat ihre Karriere als Influencerin so richtig begonnen. Ihren damaligen Job als Industriekauffrau hat sie direkt danach gekündigt und ist als Social-Media Star nun hauptberuflich tätig: „Instagram ist mit den vielen Kooperationen tatsächlich zu einem Full-Time-Job geworden. Meinen gelernten Beruf so richtig auszuüben, war nicht mehr möglich“, erklärt sie der „Bild“-Zeitung.

Greta möchte im Kinderheim arbeiten

Dank ihrer aufstrebende Karriere als Influencerin hat sie nun die Möglichkeit eine Reise zu wagen, die sie schon immer in Angriff nehmen wollte: „Es geht für mich nach Kenia, dort will ich für mindestens einen Monat in einem Kinderheim arbeiten. Vielleicht auch länger. Den Menschen dort zu helfen, war schon immer ein Traum von mir. Jetzt habe ich die finanziellen Möglichkeiten.“

Anstatt nach Dubai, New York oder London zu fliegen wie die meisten Influencer, nutzt die 22-Jährige die Chance für eine wohltätige Arbeit in einem ebenfalls wunderschönem Land. Von dort aus kann sie ihre Reichweite sinnvoll nutzen, um auf die Thematik und entsprechende Hilfsorganisationen aufmerksam machen.

Weitere Zukunftspläne

Für die Instagram-Schönheit ist es das erste Mal, solang und so weit weg von zu Hause zu sein: „Es ist immer schön bei uns zu Hause, nur irgendwann muss man mal daheim raus. Mein kleiner Bruder hat es schon eher geschafft.“

Auch für die Zeit nach Afrika hat die ehemalige „Love Island“-Teilnehmerin schon Pläne. Sie möchte studieren: „Medien- und Kommunikationsmanagement wäre toll, denn die Aufnahmen bei Love Island waren super spannend und es hilft mir auch bei meiner Influencer-Karriere.“

Greta Engelfried

Labs Management

Wie sieht es nach „Love Island“ mit der Liebe aus?

Greta möchte das Thema Liebe künftig privat halten, denn es hat sie doch sehr gestört, dass ganz Deutschland über die Beziehung zu Fynn Bescheid wusste.  Jeder konnte die eigene Meinung zu der öffentlichen Liebe sagen und darauf hat die Blondine einfach keine Lust mehr. Doch wie stehen die beiden eigentlich momentan zueinander?




Zwischen dem Ex-Paar besteht kein Kontakt mehr: „Er hat mich bei Instagram blockiert. Es ist schade, aber so ist das leider, wenn die Wege auseinandergehen. Was er macht, weiß ich nicht.“

„Love Island“ 2022 – Sieger stehen fest: Er ist aber der wahre Gewinner!

Greta Engelfried hat sich weiterentwickelt und weiß am besten, was gut für sie ist. Deswegen wünschen wir ihr viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer Zukunftspläne und ganz viel Spaß, viel Lebenserfahrung auf ihrer Reise in Ostafrika.