Diva mit DauerpowerMadonna: Wurde ihr der neue Toyboy wirklich zu alt?

Madonna sieht erstaunt zur Seite
Frauenpower: Madonna schlägt die Jugend um Jahre.

Foto: IMAGO/ Future Image

Redaktion KuTRedaktion KuT | 27.04.2022, 11:58 Uhr

Mit Madonna mithalten zu können, ist gar nicht so einfach. Ihre Ansprüche an sich und andere sind enorm. Nun sieht es so aus, als habe ihr Lover Ahlamalik Williams ausgedient.

Dass Madonna nicht gern älter wird, hat sich herumgesprochen. Die 63-Jährige trainiert härter als eine 20-Jährige, sie umgibt sich mit jungen Menschen, sie möchte Hits landen, um sich zu beweisen, dass sie es noch draufhat, und sie fand in Ahlamalik Williams (28) einen Toyboy, bei dem sie sich voller Energie fühlte, hieß es.

Zu viel Power für den jungen Mann

Doch das ist vorbei. Aus dem menschlichen Jungbrunnen ist ein Klotz am Bein geworden. Während Madonna kaum stillsitzen kann, kommt Ahlamalik Williams wohl in ein Alter, wo er es ruhiger angehen lassen will. So berichtet ein Insider der The Sun, dass die beiden schon seit Januar getrennt seien.

Freund verrät, warum Madonna einfach nicht in Würde altern will

„Sie verstehen sich noch immer gut und es gibt keinen Groll zwischen ihnen, aber sie stehen an unterschiedlichen Punkten in ihrem Leben“, berichtet der Insider. Ein Problem könnte sein, dass sich in Ahlamalik Williams Leben ohne Madonna kaum noch etwas bewegt hat. Sie hat ihn gepusht, mit ihrem Geld und ihren Kontakten, klar, aber auch mit ihrer Power.



Madonna pushte Ahlamalik Williams

Madonna verschaffte Ahlamalik Williams einen lukrativen Deal mit ihrer guten Freundin Stella McCartney, den der Tänzer aber nicht weiter ausbauen konnte. Auch Folgeverträge mit anderen großen Labels gab es nicht. Seine tänzerische Laufbahn ruhte, seit er mit Madonna zusammen war und seiner musikalische Karriere fehlte der große Durchbruch. An Madonna lag das nicht.

Sie soll an seinen Songs gefeilt haben, ihn mit anderen Musikern zusammengebracht haben und auch sonst alles getan haben, um ihm zu helfen. Trägheit passt so wenig zu der Diva wie das Alter. Seit der Trennung ist ihr Stundenplan gefüllter denn je. Vielleicht war es für sie einfach an der Zeit, sich wieder den eigenen Dingen zu widmen.

Es gibt viel zu tun für Madonna

„Madonna hat sich voll und ganz ins Sozialleben geworfen und trifft sich seit der Trennung viel mit der Familie und Freunden“, erzählt der Insider. Auch ihr Arbeitspensum hat sie gesteigert. Sie arbeitet an ihrem Biopic, das sie mit ihrem Willen zur Perfektion in ein Horrorprojekt verwandelt. Schon bald will sie wieder neue Musik rausbringen und nebenher unterstützt sie jeden in der Familie, bei allem, was sie planen.

Man darf nicht vergessen, Madonna ist sechsfache Mutter und auch in dieser Rolle gibt sie alles. Ihre Tochter Lourdes ist mit 25 fast so alt wie Madonnas Ex-Freund, aber auch Rocco (21) David Banda und Mercy James (beide 16) sind in einem Alter, wo sie anfangen, sich aus Madonnas Schatten zu lösen und eigene Karrieren zu starten. Zudem muss sich Madonna auch um die Kleinen kümmern: Stelle und Estere sind beide erst 9 Jahre alt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Madonna (@madonna)

Ist das Liebe oder kann das weg?

Kein Wunder, dass der Superstar keine Zeit für jemanden hat, der sie ausbremst. Allerdings scheint die Sache einen Haken zu haben. Obwohl es immer hieß, die beiden hätten keine ernsthafte Beziehung, scheinen starke Gefühle im Spiel gewesen zu sein. Von Ahlamalik Williams hört man aktuell nichts und sein Instagram-Feed ruht seit Februar – kurz nach dem Liebesaus.

Im Gegensatz zu allen Gerüchten war Ahlamalik Williams wohl nicht in Madonnas Fame und Geld verliebt, sondern tatsächlich in die Frau, die ein großes Herz hat und für ihre Lieben nur das Beste will. Das kann man ihm nicht verdenken. Es wird dauern, bis er die Kraft hat, nun ohne sie die Job-Pläne umzusetzen, die sie sicher noch mit ihm geschmiedet hat.

Der nächste Toyboy kommt bestimmt

Bei Madonna schlägt das Pendel in die andere Richtung, sie postet ein Sexy-Foto nach dem anderen, engagiert sich für die Ukraine, präsentiert junge Künstler – alle im richtigen Toyboy-Alter übrigens – und feiert mit ihrem „Frozen“-Remix endlich mal wieder Erfolge. Das kann natürlich auch eine Art von Verdrängung sein und Madonna wäre nicht die erste, die Liebeskummer mit Hyperaktivität bekämpft.

In ihrer aktuellen Insta-Story teilt sie mit, dass Karma ihr rate: „Wenn Menschen für dein Leben nicht richtig sind, wird Gott sie kontinuierlich benutzen, um dir weh zu tun, bis du stark genug bist, sie gehen zu lassen.“ Ob sie Ahlamalik Williams damit meint? Ihr Toyboy ist nun weg, um Platz zu machen für frische Wege und jüngere Lieben.