Mal ein bisschen an die Luft: Hier sonnt Katie Price ihre neuen XXL-Brüste

Anna MankAnna Mank | 21.03.2022, 16:31 Uhr
Katie Price 2017
Katie Price 2017

IMAGO / i Images

In Thailand erholt sich Katie Price momentan vom Stress zu Hause in England. Im Mini-Bikini zeigte die Moderatorin und Influencerin dabei nicht nur ihre Tattoo-Sammlung, sondern präsentierte stolz ihre getunte Oberweite! Wer da ganz große Augen machte …

Vergeigte Bewährungsstrafe, Stress mit dem Ex und ein Gerichtstermin, der mit einer Haftstrafe enden könnte: Briten-Model Katie Price (43) hat aktuell so einiges vor der Brust.

Apropos: Zum Glück lässt sich die Trash-Ikone von nichts davon abhalten, ihr Leben zu genießen und ihren inzwischen echt stattlichen Brüsten eine Extra-Portion Sonne zu gönnen! Die müssen schließlich auch mal an die frische Luft!

Verliebte Blicke im Pool

Aktuell entspannen sich Katie und ihr Verlobter Carl Woods (33) im sonnigen Thailand, genauer gesagt auf der Insel Koh Samui, und lassen im Pool die Seele baumeln. Anders als Katies Boobs – die stehen dank Silikon und zahlreicher Beauty-Eingriffe wie ’ne Eins und kommen in Katies XS-Bikini wunderbar zur Geltung!

Und Carl? Der war von seiner Liebsten hingerissen, schmachtete seine braungebrannte Begleitung herrlich verliebt an.

Hier geht es zu den Fotos!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ???? ????? (@carljwoods)

Wovon sich Katie Price und ihr Carl in Thailand erholen

Nach ihrer letzten Busen-OP waren Katie und ihr Carl in den Urlaub nach Koh Samui abgedüst. Kein Wunder – auf der paradiesischen Insel findet das Paar die Entspannung, die es dringend nötig hat.

Denn die 43-Jährige hat ordentlich Ärger mit der neuen Frau ihres Ex-Mannes Kieran Hayler (34), der Stewardess Michelle Penticost. Im Januar soll Katie Penticost per Textnachricht übel beschimpft und beleidigt, sie als „verdammtes weißes Stück Sch****“ und „Gossen-Schlampe“ bezeichnet haben.

Da bereits eine einstweilige Verfügung gegen das Briten-Model bestand, wurde Price daraufhin festgenommen, kam aber nach zwölf Stunden wieder auf freien Fuß.

Katie Price muss vor Gericht: Warum ihr jetzt fünf Jahre Knast drohen!

Kieran Hayler und Michelle Pentecost
Katies Ex Kieran mit seiner Verlobten Michelle

IMAGO / Matrix

Muss das Briten-Model jetzt in den Knast?

Nachdem Katie Price Michelle Penticost 2019 öffentlich beschimpft und bedroht hatte, zeigte die Stewardess das Model an. Mit Erfolg: Noch bis 2024 darf Katie Price keinen Kontakt zu Pentecost aufnehmen, weder direkt noch indirekt über Dritte. Da sie sich dem widersetzte, muss Price nun im April vor Gericht erscheinen. Ihr drohen bei einer Verurteilung bis zu fünf Jahre Haft.

Miese Aussichten, die vermutlich jedem aufs Gemüt schlagen würden. Bis auf Katie Price. Die lässt sich einfach die Sonne ins Gesicht – und aufs Dekolleté – scheinen. Zetern (und im englischen Nieselwetter bibbern) sollen die anderen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Katie Price (@katieprice)