Miley Cyrus: Hochzeit mit Liam Hemsworth war ein „Desaster“

Paul VerhobenPaul Verhoben | 28.03.2022, 08:38 Uhr
Miley Cyrus: Hochzeit mit Liam Hemsworth war ein „Desaster“
Miley Cyrus: Hochzeit mit Liam Hemsworth war ein „Desaster“

IMAGO / Starface

Miley Cyrus spricht offen über ihre kurze Ehe mit dem australischen Schauspielkollegen Liam Hemsworth.

Der australische Schauspieler war die erste große Liebe der Popsängerin. 2010 trafen sich die Stars bei den Dreharbeiten zu dem Drama „Mit Dir an meiner Seite“, wenig später machten sie ihre Beziehung öffentlich.

Nicht mal ein Jahr verheiratet

2012 verkündete das Paar zur Freude der Fans seine Verlobung, doch bereits im Jahr darauf folgte das traurige Aus. Drei Jahre später fanden Miley und Liam wieder zueinander und gaben sich am 23. Dezember 2018 schließlich 2018 das Jawort. Doch ein Happy End gab es nicht: Bereits im August 2019 wurde das erneute Liebesaus verkündet. Seit 2020 sind sie offiziell geschieden.

Beim Lollapalooza Festival in São Paulo am Samstag (26. März) äußerte sich die Musikerin nun zu ihrer Ehe.




Miley Cyrus und Liam Hemsworth haben viel gestritten

Nachdem sich ein Paar auf der Bühne des Festivals verlobte, gratulierte Miley den beiden und scherzte: „Ich hoffe, eure Ehe geht besser aus als meine. Meine war ein verdammtes Desaster!“ Was wohl Liam zu dieser Aussage sagt? Bereits in einem vergangenen Interview in der ‚Howard Stern Show‘ hatte Miley wenig schmeichelhafte Worte für ihre Ehe gefunden. „Es gab zu viel Konflikt. Wenn ich nach Hause kam, wollte ich von jemanden geankert werden. Ich will kein Drama oder Streit“, erklärte die „Prisoner“-Interpretin. (Bang)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Liam Hemsworth (@liamhemsworth)