Modenschau ehrt verstorbenen Star-Designer Virgil Abloh

dpadpa | 01.12.2021, 06:23 Uhr
Nach dem Tod von Designer Virgil Abloh hat der französische Mode-Konzern Louis Vuitton im US-Staat Florida eine Fashionshow zu Ehren des Modeschöpfers ausgerichtet.
Nach dem Tod von Designer Virgil Abloh hat der französische Mode-Konzern Louis Vuitton im US-Staat Florida eine Fashionshow zu Ehren des Modeschöpfers ausgerichtet.

Thibault Camus/AP/dpa

„Virgil Was Here“ - unter diesem Motto würdigt Louis Vuitton den verstorbenen Designer Virgil Abloh mit einer Modenschau. Als Models liefen unter anderem die Rapper Kid Cudi und Offset bei der Show mit.

Zwei Tage nach dem Tod von Designer Virgil Abloh hat der französische Mode-Konzern Louis Vuitton im US-Staat Florida eine Fashionshow zu Ehren des Modeschöpfers ausgerichtet.

Die Veranstaltung mit dem Titel „Virgil Was Here“ (auf deutsch: Virgil war hier) lief am Dienstagabend (Ortszeit) in Miami. Sie wollten die von Abloh entworfene Kollektion für Frühjahr/Sommer 2022 vorstellen und damit das „kreative Genie“ ehren, teilte Louis Vuitton vorab auf Twitter mit.

Die Stimme von Abloh

Die Show mit dutzenden Models auf einem Catwalk unter freiem Himmel war zu Beginn und am Ende mit Worten von Abloh unterlegt. Der Modeschöpfer sprach unter anderem davon, wie er durch seine Kunst und Kreativität Erwachsene dazu bringen wollte, sich wie Kinder zu verhalten und Erstaunen zu empfinden.

Prominente, Freunde und Kollegen weltweit hatten mit Bestürzung auf die Todesnachricht reagiert. Der Designer und Kreativchef der Männerlinie bei Louis Vuitton war am Sonntag im Alter von nur 41 Jahren an Krebs gestorben.

Zahlreiche Stars zollten Abloh bei der Modenschau Tribut. Kim Kardashian West, Kanye West, Pharrell Williams und Bella Hadid waren unter den Gästen, wie „TMZ.com“ und andere US-Medien berichteten. Die Rapper Kid Cudi, Offset und Quavo liefen demnach als Models bei der Show mit.