Moderatorin Annett Möller: Plötzliche Panikattacke im Studio

Moderatorin Annett Möller: Plötzliche Panikattacke im Studio
Moderatorin Annett Möller: Plötzliche Panikattacke im Studio

IMAGO / Eventpress

04.10.2021 12:26 Uhr

Annett Möller spricht über ihren jahrelangen Kampf mit Panikattacken.

Die Moderatorin mag zwar nach außen ganz der professionelle TV-Star sein, doch innerlich hatte sie lange Zeit mit Angstzuständen zu kämpfen. Mit ihrem neuen Buch „Liebe Angst, Zeit, dass Du gehst“ macht sie nun genau auf dieses Thema aufmerksam.

Erste Panikattacke im Studio

„Bevor ich meine erste Panikattacke erlebte, hatte ich nie Probleme in dieser Hinsicht. Sie erwischte mich eiskalt im Studio während einer kurzen Livesendung. Sie kam wie aus dem Nichts“, beschreibt die 43-Jährige den Moment, den sie wohl nie vergessen wird. „Ich hatte danach zum Glück eine Auszeit und hoffte, mich davon erholen zu können. Als ich nach zwei Wochen wieder auf Sendung ging, hatte sich dieses Erlebnis so tief eingebrannt, dass ich voller Angst vor der Kamera saß. Nach außen war ich vollkommen cool, innerlich tobte in mir ein Kampf und die Angst, ohnmächtig vom Stuhl zu fallen.“

Missverstandene Ängste

Anfangs behielt Annett ihre Ängste für sich selbst, was sie auch als Schutzmechanismus bezeichnet.

„Ich glaube, es ist bei vielen Menschen die Angst von anderen missverstanden, vielleicht als labil, unfähig oder sogar verrückt abgestempelt zu werden. Ich wollte meinen Job damals unbedingt weitermachen. Daran bestand für mich kein Zweifel“, fügt die Nachrichtensprecherin im Gespräch mit ‚t-online.de‘ hinzu. In der gegenwärtigen Leistungsgesellschaft zähle es schließlich mehr, „zu funktionieren“ und „Ergebnisse zu liefern“.

Annett Möller wechselte von RTL zu SAT.1

Möller gehörte mal zur Band Fun Factory, die nacheinander seit 1992 mit unterschiedlichen Besetzungen in Erscheinung getreten sind. Die spätere Moderatorin, die heute auch ein Modelabel betreibt, war in der Besetzung ab 1998 dabei. Der Erfolg der Gruppe beschränkte sich vornehmlich auf den asiatischen Raum.

Annett Möller moderierte von 2006 bis 2017 Sendungen bei n-tv. Im Wechsel mit anderen Kollegen war sie seit 2008 in der Nachrichtensendung „RTL aktuell“ zu sehen. Von April 2009 bis 2017 war sie die Hauptvertretung von Peter Kloeppel. Ende März 2018 wurde bekannt, dass Möller zum Fernsehsender Sat.1 wechselt. Dort moderierte sie zusammen mit Daniel Boschmann vom 30. Juli 2018 bis zum 26. Juli 2019 das Vorabendmagazin „Endlich Feierabend!“, das wegen zu niedriger Quoten eingestellt wurde.

Annett Möller ist seit 2017 Mutter einer Tochter.