26.10.2020 10:23 Uhr

Monika Gruber: „Ich esse ungern allein“

Gutes Essen ist für Monika Gruber heilig. Am liebsten sitzt die Kabarettistin mit Freunden und Familie zusammen. Da muss sie auf nichts verzichten.

Peter Kneffel/dpa

Schlechtes Essen schlägt der Kabarettistin Monika Gruber aufs Gemüt. „Wenn ich nichts Gscheids zu essen kriege, dann kann ich schnell grantig werden“, sagte sie der „Augsburger Allgemeinen“.

Und weiter: „Außerdem gefällt mir der soziale Aspekt: Essen und Gespräche mit Familie und Freunden gehören für mich zusammen. Ich esse ungern allein.“

Geschäftsessen kann die 49-Jährige nicht viel abgewinnen, weil man sich dabei mehr auf sein Gegenüber als auf das Essen konzentrieren müsse. „Das kann mühsam sein. Alkohol gibt’s da natürlich auch keinen, denn man möchte ja schließlich nicht aus der Rolle fallen.“

Copyright 2020, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten