SATC-StarsNach den Sex-Vorwürfen gegen Chris Noth: Warum Kim Cattrall schweigt

Nach Sex-Vorwürfen gegen Chris Noth: Warum sich Kim Cattrall nicht über ihren Ex-Co-Star äußern will
Nach Sex-Vorwürfen gegen Chris Noth: Warum sich Kim Cattrall nicht über ihren Ex-Co-Star äußern will

IMAGO / ZUMA Wire

Anna MankAnna Mank | 04.01.2022, 22:09 Uhr

SATC-Held Chris Noth wurde kürzlich von einigen Frauen beschuldigt, sie sexuell belästigt zu haben. Doch während seine Serien-Kolleginnen überraschend Partei für Noths Anklägerinnen ergriffen, bewahrt Kim Cattrall bislang Stillschweigen.

„And Just Like That …“, das Reboot der Kultserie „Sex And The City“, steht bislang unter keinem guten Stern: Kurz nach dem schockierenden Serientod von Mr. Big wurden Vorwürfe gegen Hauptdarsteller Chris Noth (67) laut: Mehrere Frauen beschuldigten den SATC-Star sexueller Übergriffe. Auch Noths Drehpartnerinnen Sarah Jessica Parker (56), Cynthia Nixon (55) und Kristin Davis (56) äußerten sich daraufhin in einem gemeinsamen Statement auf Twitter: „Wir unterstützen die Frauen, die sich gemeldet und ihre schmerzhaften Erfahrungen geteilt haben.“

Wer sich bislang bedeckt hält, ist Kim Cattrall (65). Und das wird vorerst auch so bleiben. Das verkündetet jetzt ein Vertrauter der Schauspielerin gegenüber dem Magazin „Us Weekly“. Der Insider: „Kim wird nichts zu den Anschuldigungen gegen Chris Noth sagen.“

Sie spielte Sex-Bombe Samantha Jones

Die 65-Jährige, die in der Show die sexhungrige Managerin Samantha Jones spielte, war in der Fortsetzung „And Just Like That …“ gar nicht dabei. Ein Grund: Zu viele Differenzen mit Drehpartnerin Sarah Jessica Parker. Und, so verriet Serien-Erfinder und Regisseur Michael Patrick King (67): Die Kult-Blondine sei nie für die Fortsetzung eingeplant gewesen.

Ob sich Cattrall also aus verletztem Stolz mit einem Statement zurückhält? Oder ob sie einfach nur froh ist, mit all dem Drama, dem sich ihre Ex-Kolleginnen nun ausgesetzt sehen, nichts zu tun zu haben?

„And Just Like That“: Zweite Staffel nach Sexskandal um Chris Noth unsicher

Nach Sex-Vorwürfen gegen Chris Noth: Warum sich Kim Cattrall nicht über ihren Ex-Co-Star äußern will
Kim Cattrall als Samantha Jones

IMAGO / ZUMA Wire


Nie wieder Drama

In gewisser Weise ja. Der Freund der Hollywood-Ikone: „Kim ist momentan glücklicher als jemals zuvor.“ Dem Insider zufolge habe man Cattrall sehr wohl für „And Just Like That …“ angefragt, ihr sogar eine stattliche Summe für ihre Rückkehr geboten. Dies habe die Schauspielerin jedoch abgelehnt. Sie wolle kein Drama mehr. Aus diesem Grund würde sie sich auch nicht zur Serien-Fortsetzung äußern und dazu, dass ihre Figur darin nicht auftauche.

Der Vertraute: „Sie bereut ihre Entscheidung nicht. Sie lebt ein Leben frei von Drama. Der SATC-Zug ist nach ihrer Ansicht schon lange abgefahren.“

Und bei dieser Abfahrt hat die coole Serien-Heldin offensichtlich alle Brücken hinter sich abgebrochen. Ein kluger Schachzug.

View this post on Instagram A post shared by Kim Cattrall (@kimcattrall)