Nach Diss von Taylor Swift: Jake Gyllenhaals vermeintliche Katze feuert zurück!

Fabia SoellnerFabia Soellner | 18.11.2021, 17:17 Uhr
Nach Diss von Taylor Swift: Jake Gyllenhaals vermeintliche Katze bezieht Stellung!
Nach Diss von Taylor Swift: Jake Gyllenhaals vermeintliche Katze bezieht Stellung!

Instagram @ms.flufflestiltskin, Imago MEDIAPUNCH

Jetzt werden die starken Geschütze aufgefahren! Jake Gyllenhaals inoffizielle Katze hat sich nun zum neuen Taylor Swift-Album geäußert und scheint ihr Herrchen verteidigen zu wollen. Wer kann diesen Augen schon widerstehen?

Taylor Swifts Fan-Armee ist wieder gut in Form – nach dem Release ihres neuen Albums, inklusive dem zehnminütigen Herzschmerz-Song „All too well“, wurde das Internet mit einem riesigen (wenn auch humorvoll angehauchten) Shitstorm gegen ihren Ex-Freund Jake Gyllenhaal geflutet. Ein Glück, dass er eine so treue Gefährtin wie Miss Flufflestitskin an seiner Seite hat. Hoffentlich geht er mit ihr besser um als mit dem Pop-Star, sonst dürfen wir uns in naher Zukunft wohl Katzengejammer anhören.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von FLUFFLE STILT SKIN (@ms.flufflestiltskin)

Taylor Swifts Abrechnung mit Jake Gyllenhaal

Wer mit der Sängerin zusammen ist, darf automatisch damit rechnen, in ihren Songs aufzutauchen – und wenn man Pech hat, wird es eine Anklageschrift, wie sie Gyllenhaal nun erhalten hat. Ihr neu aufgenommener Song „All to well“ gibt einen Einblick in die toxische Beziehung der beiden Stars, und das vom Feinsten. Swift fühlte sich von dem 40-jährigen Marvel-Darsteller ausgenutzt und wirft ihn vor, auf jüngere Frauen zu stehen. Sie erzählt eine Geschichte von Verleumdung und Verletzung – ein gefundenes Fressen für die Swift-Fanatiker.

So stellt sich Miss Flufflestitskin gegen das Cybermobbing ihres Herrchens

Jake Gyllenhaal, der jetzt nicht nur ein Bösewicht im Marvel-Universum, sondern auch im wirklichen Leben ist, hat sich erst einmal aus dem Staub gemacht. Auf Social Media macht sich Taylors Fan-Gemeinde über ihn lustig und scheint den Song zum größten Teil mit Humor zu nehmen. Was für private Nachrichten der Schauspieler erhält, ist jedoch unbekannt. Es scheinen aber ein paar heftige Sachen dabei zu sein, wenn sich Miss Flufflestiltskin genötigt fühlt, einzugreifen.

Die inoffizielle Katze des Schauspielers hat auf ihrem Instagram-Account einen… sagen wir mal emotionalen Post hochgeladen. „MEOUCH- kommt mal alle runter und stoppt das Cybermobbing“, schreibt sie und schaut dabei traurig in die Kamera. Dieser sehr humorvolle Schritt des Schauspielers scheint gut anzukommen – Wer könnte einer Katze schon böse sein?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von FLUFFLE STILT SKIN (@ms.flufflestiltskin)

Ist Miss Flufflestitskin wirklich Jake Gyllenhaals Katze?

Ist es seine Katze, oder ist es nicht? Das ist eine Frage, die sich das Internet seit Jahren stellt. Der Schauspieler hat mehrmals in indirekt bestätigt, dass ihm die exzentrische Katze gehört, doch Miss Flufflestiltskin selbst leugnet es immer wieder. Die beiden haben auf jeden Fall den gleichen Humor, da sind sich die Fans einig.