Verstörende SexgeständnisseNach Entzug: Lotti Moss kifft wieder und zieht blank auf OnlyFans

Lotti Moss auf dem roten Teppich
Lotti Moss auf dem roten Teppich

IMAGO / VISTAPRESS

Redaktion KuTRedaktion KuT | 18.03.2022, 20:33 Uhr

Denkt man an ein schwarzes Schaf, denkt man an Lotti Moss. Die Schwester des Supermodels Kate Moss schlägt eine etwas andere Model-Karriere ein und macht sich auf OnlyFans breit. Dort zeiht sie nicht nur blank – sondern nimmt auch öffentlich Drogen, obwohl sie gerade erst von einem Entzug kommt.

Skandal-Schäfchen Lotti Moss (26) scheint mittlerweile keinerlei Hemmungen mehr zu haben. Obwohl sie damals noch eine ernsthafte high-end Fashion-Karriere angestrebt hat und bei der Star-Agentur Storm Management unter Vertrag stand, geht sie heute ihren eigenen Weg. Verfolgt von einem Drogenskandal nach dem anderen, fühlt sie sich seit neuestem auf OnlyFans zu Hause. Nach ihrem einmonatigen Kokain-Entzug haben sie ihre Follower dort endlich wieder in einem Livestream zu sehen bekommen – wo sie natürlich gleich einen Joint und auch ihre Brüste ausgepackt hat.

Rückfall nach Entzug?

So wirklich ernst scheint es der Model-Schwester mit dem Entzug nicht gewesen zu sein. Natürlich kann man in einem Monat auch nicht viel reißen, doch gleich in der Öffentlichkeit wieder mit dem Kiffen anfangen? Was man für Geld nicht alles tut – Laut ihren Angaben soll sie während des OnlFans-Streams Trinkgelder in Höhe von 200 Dollar bekommen haben, zudem kann man das Video auf ihrer Seite für 35 Dollar kaufen. Genauso wie viele andere Creator ist Lotti nämlich auf dieser Plattform, um Geld zu verdienen – und zwar im Austausch für Bilder, Video oder monatliche Abonnements.

Lotti Moss bricht vor der Kamera in Tränen aus? Hier ist der Grund!

Der Joint scheint auch Schuld daran zu sein, dass die Blondine vor der Kamera so viele persönliche Fragen beantwortet hat. „Ich bekomme einen solchen Heißhunger“, meinte sie bereits am Anfang, „Ich bin so high und kann euch noch nicht einmal mehr anlügen.“ Zudem scheint der Entzug wohl an ihrer Kondition gekratzt zu haben. „Ich will kiffen, aber ich bin jetzt schon so verdammt high. Ich brauche nur vier Züge bis ich stoned bin“, sagt sie, „Meine Weed-Toleranz ist nämlich ziemlich weit unten, seitdem ich in der Entzugsklinik war, aber mir geht es seitdem viel besser. Ich war stark depressiv und sehr unglücklich, doch jetzt bin ich viel glücklicher. Ich fühle mich einfach besser.“

Lotti Moss: OnlyFans bringt ihr richtig Kohle

Wer zahlt, kriegt was zu sehen – und so hat Lotti Moss irgendwann angefangen, sich für Trinkgelder auszuziehen. Im Endeffekt hat sie ihre blanken Brüste in die Kamera gehalten und damit ihren Followern das Zahlen umso schmackhafter gemacht. Doch mehr Hüllen sind nicht gefallen – dafür jedoch Geständnisse, die äußerst schockierend sind.

Über Dreier und Sex-Locations

Während des Livestreams packt Lotti Moss auch über ihr Sexleben aus. Mit mehr als hundert Leuten will die bisexuelle Modelschwester bereits geschlafen haben. „Meiner (Sex-Score) ist höher als er sein sollte. Ich hatte gerne Spaß in der Vergangenheit. Ich bin viel rausgegangen und hatte Spaß mit Leuten, aber heute bin ich ruhiger. Er liegt wahrscheinlich so im dreistelligen Bereich.“

Für Lotti Moss ist Sex wie Zähneputzen!

Auch zu Dreiern sagt der Star nicht nein – sie gibt an, einen tollen One-Night-Stand mit einem bekannten Sänger und seiner Freundin gehabt zu haben, verkündet jedoch nicht, um wen es sich dabei handelt. Als außergewöhnlichste Sex-Location gibt sie eine Zugtoilette an und merkt an, dass sie „ziemlich laut“ sei.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lottie Moss (@lottiemossxo)

Verstörendes Sexgeständnis

Doch mit diesem Geständnis hat Lotti Moss alle geschockt. Die 26-Jährige gibt an, als Teenager unter 16 Jahren mit einem Mann über 30 geschlafen zu haben. „Ich habe mit jemanden geschlafen, als ich minderjährig war – es ist bestimmt nicht gut, das zu sagen – jemand, der so um die 35 war. Ich glaube, es war ein Altersunterschied von 15 bis 20 Jahren.“

In Zukunft möchte die Blondine nach Los Angeles ziehen, um ihr OnlyFans-Business weiter aufzubauen. Während Kate Moss als professionelles Laufsteg-Model arbeitet, hat sich Lotti also für diesen Weg entschieden – und wird bei solch verrückten Livestreams bestimmt noch weit kommen.