Nathalie Volk: Ist ihr Neuer endlich ein Jackpot?

Leni HübnerLeni Hübner | 24.01.2022, 13:42 Uhr
Nathalie Volk: Ist ihr Neuer ein Jackpot?
Nathalie Volk: Ist ihr Neuer ein Jackpot?

Foto: IMAGO/ DeFodi

Das Liebesleben der Wahl-New-Yorkerin Nathalie Volk geht in die nächste Runde: Der geheimnisvolle Blumenschenker scheint nun doch der Mann ihres Herzens zu sein.

Mit ihren Romanzen liefert Nathalie Volk (25), die sich auf Instagram Miranda DiGrande nennt, genug Content für eine eigene Soap. Nachdem die eigenwillige GNTM-Kandidatin sich mit einem Hamburger Erben eines großen Versandkaufhauses ja eigentlich schon einen Traumprinzen geangelt zu haben schien, steht nach der kurzen wie innigen Bad-Boy-Einlage nun wohl noch ein Hauptgewinn vor der Tür.

Vielleicht endlich der Richtige

Wir erinnern uns: Die Trennung von dem superreichen Mittsechziger, der ihr die Luxuswelt zu Füßen legte und ihr angeblich sogar das Apartment in New York geschenkt haben soll, in dem Nathalie nun lebt, war für die Außenwelt schon recht erstaunlich. Aber Nathalie klagte, ihr habe es in der äußerlich perfekten Beziehung an echter Liebe gefehlt. Die scheint sie nun gefunden zu haben.

Der Mann, mit dem sie offenbar derzeit auf den Malediven turtelt, kommt aus Frankfurt am Main. Kennengelernt haben die beiden sich wohl schon vor Jahren, als Nathalie noch ein Heidi-Klum-Mädchen war. Wie es der Risiko-Investor 2014 auf die Aftershow-Party von GNTM geschafft hat, ist nicht klar, aber laut B.Z ist Samuel ein Freund von Mode-Designer Achraf Bouzalim, einem Cousin von Senna Gammour.

GNTM bereitet gerade die nächste Runde vor und die Kandidatinnen stehen schon fest.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Samuel Levy (@sammyxlevy)

Aus Freundschaft wächst Liebe

Seit gut sieben Jahren seien Samuel Azarev (24) und Nathalie Volk also nun „bekannt“, zwei Lieben musste der attraktive junge Mann mit ansehen, bevor er nun die Chance bekommt, ihr Herz zu erobern. Dabei zeigt er sich ganz Gentleman, schickt Blumen, macht Aufmerksamkeiten und er war da, als es Nathalie nach dem Beziehungsaus mit Hells Angel Timur A. (44) schlechtgeht.

Jetzt ist aus Freundschaft mehr geworden, wie Samuel, der unter dem Nachnamen Levy auf Instagram auftritt, in seiner Story postet. Das digitale Bekenntnis ist aber bisher das einzige Zeichen, das wir von dem jungen Paar erhalten haben. Nathalie schickt Beauty-Shots aus dem Urlaub und auch Samuel zeigt sich nun wieder allein in seiner Story.

Sich selbst treu bleiben

Vielleicht ging es dem Model doch zu schnell. Immerhin hat sie gerade noch behauptet, sie genieße das Singleleben. Außerdem hat sie sich schon zweimal in ihrem jungen Leben an ihre Männer angepasst – äußerlich, aber vermutlich auch innerlich. In der neuen Liebe sollte Platz für ihr Ego sein. Wir hoffen jedenfalls, dass sie nun besser weiß, wer sie ist und was sie will, wie sie im Winter im SWR-Nachtcafé ja noch behauptet hat.

Die Vorteile von Samuel Levy liegen auf der Hand: Er ist in ihrem Alter, bei dem langen Anlauf, den er genommen hat, scheint er es tatsächlich ernst mit ihr zu meinen, er kennt sich mit Social Media aus und er ist erfolgreich. Zunächst entwickelte er mit einem Freund zusammen die App „Musico“, die die bekanntesten Musikportale bündelte, heute investiert er in die Ideen anderer Gründer.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Miranda DiGrande (@mirandadigrande)

Alles ist möglich

Eine Fernbeziehung zwischen New York und Frankfurt ist natürlich schwierig zu managen. Im Gegensatz zu Nathalie Volk, die noch ihre Ausbildung zur Schauspielerin in den USA abschließen muss, ist Samuel Azarev aber nicht so sehr an Orte gebunden. Er arbeitet mit Start-ups zusammen, die Erfahrung haben mit digitalen Nomaden und Remote-Work .

Nach dem Urlaub werden wir sehen, ob S.L. – mit diesen Initialen auf dem Blumenbouquet fingen die Neue-Liebe-Spekulationen überhaupt erst an – das „Baby“ wird, das wir künftig öfter an ihrer Seite sehen oder nicht. Ihr Look jedenfalls bleibt bei Nathalie Volk nun konstant ladylike. Alles andere werden wir sehen. Ganz sicher.