Nico Schwanz & Julia Prokopy: Die Schlammschlacht geht weiter

Nico Schwanz beim RTL-Spendenmarathon
Nico Schwanz beim RTL-Spendenmarathon

IMAGO / Horst Galuschka

31.08.2021 17:20 Uhr

Nico Schwanz und Julia Prokopy können ihren Rosenkrieg offenbar nicht beiseite legen. Immer wieder stichelt sich das ehemalige Traumpaar mit öffentlichen Äußerungen erneut an. Eine Versöhnung ist somit noch lange nicht in Sicht.

Das Verhältnis zwischen Nico Schwanz (43) und seiner Ex-Freundin Julia Prokopy (26) scheint immer schlechter zu werden. Nach einem Fernsehbeitrag zu Gunsten des gelernten Friseurs, schoss die Blondine ebenfalls zurück und erhob schwere Vorwürfe gegen den frischgebackenen Papa. Demnach steht es weiterhin Aussage gegen Aussage.

Versöhnliche Worte von Nico Schwanz

Nach den Anschuldigungen gegen den Ex-Dschungelcamper überraschte Nico Schwanz seine Fans kürzlich mit einer Instagram-Story. Darin weist der Thüringer alle Behauptungen von sich. Laut ihm hätte er im Gegensatz zu seiner Ex-Partnerin Beweise, die seine Aussagen belegen würden. „Ich werde mich verteidigen und wenn Behauptungen aufgestellt werden, werde ich Fakten liefern, solange bis alles beendet ist“, so Nico.

Nico Schwanz & Julia Prokopy: Die Schlammschlacht geht weiter
Nico Schwanz und seine Ex-Freundin beim RTL-Spendenmarathon

IMAGO / Future Image

Trotz seiner knallharten Ansprache klingt der Thüringer am Ende seiner Ansprache plötzlich sehr versöhnlich. Der 43-Jährige, der bereits einen elf Jahre alten Sohn aus einer früheren Beziehung hat, möchte mit der Influencerin zum Wohle ihrer gemeinsamen Tochter endgültig Frieden schließen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nico Schwanz (@nicoschwanz)

Was möchte Julia Prokopy ihren Fans damit sagen?

Ob die ehemalige „Bachelor in Paradise“-Teilnehmerin das Friedensangebot ihres Ex-Freunds annehmen wird? In ihrer vergangenen Instagram-Story klingt das eher nicht so – Ganz im Gegenteil. „Irgendwann wirst du den Vater bekommen den du verdienst hast mein Engel“, schreibt die 26-Jährige unter ein Foto, welches sie mit Töchterchen Lina zeigt. Ein ganz klarer Seitenhieb gegen den TV-Darsteller.

Nico Schwanz & Julia Prokopy: Die Schlammschlacht geht weiter
Instagram-Story von Julia Prokopy

Instagram/Julia_prokopy

Dieses „Bachelor“-Girl verteidigt Julia

Während sich einige User auf die Seite von Julia stellen, scheint Nico ebenfalls reichlich Unterstützung in den sozialen Medien zu bekommen. So kommentierte ein Schwanz Fan das aktuelle Foto der Blondine mit den Worten: „Der Vater hat auch Rechte, er soll die einklagen, die sollte sich gegenüber ihrem Kind schämen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Inci Sencer (@inci.sencer)

Sofort bekam die Nutzerin ordentlich Gegenwind vom ehemaligen „Bachelor“-Girl Inci Sencer (28). Die Ex-Reality-Teilnehmerin verteidigt Prokopy wo sie nur kann. „Du, er hätte die jederzeit besuchen können, also an Julia Prokopy hat es nicht gelegen“, schlägt Sencer zurück. Und das ist nicht das einzige negative Kommentar bei denen die Stewardess von ihrer Freundin in Schutz genommen wird.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Julia Prokopy (@julia_prokopy)

Das wirft Nico seiner Ex-Freundin vor

Die negativen Kommentare unter Julias Bildern, könnten aufgrund der Vorwürfe entstanden sein, die das Männer-Model in einem Fernsehinterview aufstellte. So soll er Lina, seit ihrer Geburt vor einem halben Jahr noch kein einziges Mal zu Gesicht bekommen zu haben. Nico Schwanz würde also gar nicht wissen wie sein Kind aussehen würde. Des Weiteren beschuldigte er Prokopy ihm trotz mehrfacher Aufforderung und Bitte, bis heute keine Fotos der Kleinen geschickt zu haben. Hoffentlich können sich die Streithähne zum Wohle ihres Nachwuchs versöhnen. Mit der aktuellen Instagram-Story des Sängers ist der erste Schritt zumindest schon einmal getan.