Oliver Kahn & Co.: Diese Promis machen Werbung für Sportwetten

Alina KuehnellAlina Kuehnell | 25.10.2021, 06:14 Uhr
Oliver Kahn & Co.: Diese Promis machen Werbung für Sportwetten
Oliver Kahn & Co.: Diese Promis machen Werbung für Sportwetten

IMAGO/ MIS

Sportwetten sind auch bei Promis mega beliebt. Bei manchen sogar so sehr, dass sie Werbung für bestimmte Wettanbieter machen...

Der Sportwettenmarkt wächst rasant. Das liegt auch daran, dass die Buchmacher sehr viel Werbung betreiben. Inzwischen vergeht kaum eine Übertragung eines Bundesligaspiels ohne einen Spot eines Wettanbieters. Doch welche Prominente werben eigentlich für Sportwetten?

Selbst die traditionelle Sportschau wird mittlerweile von einem Wettanbieter präsentiert. Tipico ist zudem Partner der Fußball-Bundesliga und der 2. Liga, aber auch andere Wettanbieter sind im Sport aktiv. Sei es als Werbepartner eines Clubs oder durch Bandenwerbung. Zudem schalten sehr viele Buchmacher Fernsehspots.

Oliver Kahn als Vorreiter

Tipico ist in Deutschland der Branchenprimus unter den Wettanbietern. Das liegt auch daran, dass das 2004 gegründete Unternehmen seit 2016 Premium-Sponsor des FC Bayern München ist. Und so warben schon die Bayern-Stars für die Angebote des Buchmachers.

Bevor Oliver Kahn Vorstandsvorsitzender des deutschen Rekordmeisters wurde, war er Werbefigur von Tipico. Der Slogan „Deine Wette in sicheren Händen“ wurde für die Branche federführend.
Doch mittlerweile dürfen aktive Sportler und Funktionäre nicht mehr für Wettanbieter werben. Das besagt ein Paragraph im neuen Glücksspielstaatsvertrag, der Mitte 2021 in Kraft trat. Daher werden in aktuellen Tipico-Spots Bayern-Spieler nur angedeutet und Oliver Kahn ist als Werbefigur Geschichte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Oliver Kahn (@oliverkahn)

Ehemalige Fußballer in TV-Spots

Doch noch immer dürfen Sportler für Buchmacher werben, zumindest ehemalige. So sicherte sich der österreichische Wettanbieter Interwetten die Dienste von Lothar Matthäus, seines Zeichens Weltmeister von 1990. Interwetten wurde ebenfalls 1990 gegründet und so scheint die Zusammenarbeit erfolgversprechend zu sein. Denn laut Interwetten stehen beide Partner „für Verlässlichkeit, Handschlagsmentalität und natürlich Erfolge“.

Lothar Matthäus, der sich bereits zum fünften Mal scheiden lässt, ist dabei kein Unbekannter in der Werbebranche. Vor seinem Engagement bei Interwetten trat der 60-Jährige jahrelang als Testimonial für den skandinavischen Wettanbieter LeoVegas in Erscheinung, zusammen mit der deutschen Handball-Ikone Stefan Kretzschmar.

Ein ehemaliger Weltmeisterkollege von Lothar Matthäus war ebenfalls schon in TV-Spots zu sehen. Thomas Häßler warb einige Zeit für Sky Bet, einen britischen Buchmacher. Aber auch ehemalige internationale Fußballgrößen wie Peter Schmeichel oder Nicklas Bendtner waren bereits in bekannten TV-Spots von Wettanbietern zu sehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lothar Mattha?us (@lotharmatthaus10)

Schauspieler werden zu Stars

Doch auch Werbefiguren, die nie im Sportbusiness aktiv waren, können prominent werden, sogar zu einer Kultfigur aufsteigen. Bestes Beispiel ist Benny Fuchs, der „Mr. 3:1“, der für den deutschen Wettanbieter mybet wirbt. Hinter Benny Fuchs steht der Schauspieler Sebastian Waldemer, der im Internet inzwischen eine kleine Fangemeinde hat.

Und auch der bekannte „Mr. Instinct“ des britischen Wettanbieters Betway ist in Deutschland längst Kult. Dessen grünes Stirnband aus den Werbespots ist ein Markenzeichen geworden. Auch Crisjan Zöllner, ein deutscher Schauspieler, der hinter „Mr. Instinct“ steckt, hat eine kleine Fangemeinde hinter sich und ist längst prominent, auch wenn Betway mittlerweile nicht mehr mit diesem wirbt.

(KTAD)