Oliver Pocher stichelt weiter fies gegen Sarah Engels!

IMAGO / Future Image / IMAGO / Herbert Bucco

15.06.2021 13:55 Uhr

Der Streit zwischen Oliver Pocher und Sarah Engels geht in eine neue Phase über. Der Comedian kann es einfach nicht lassen, gegen die Sängerin zu sticheln.

Bereits vor einigen Tagen war Sarah Engels Mittelpunkt von Oliver Pochers regelmäßiger Bildschirmkontrolle auf Instagram gewesen. Der Comedian scheint eine klare Meinung über die Influencerin zu haben.

So hat der Beef begonnen

In seiner Bildschirmkontrolle erklärte er: „Mein Tipp, bisschen weniger vermarkten, ein bisschen weniger die Kinder. Nicht wie die Harrissons. Ich weiß, es wird geklickt, weil die Musik interessiert nicht so viele Leute, aber diese ganze Family-Kacke funktioniert wunderbar. Aber du hast das doch nicht nötig!“

Sein „gut gemeinter Ratschlag“ kam bei Sarah aber gar nicht gut an und sie konterte via Insta-Story: „Von wie viel Neid und Missgunst kann ein Mensch eigentlich geprägt sein? Auf der einen Seite wollen wir Hass und Mobbing stoppen, zeigen Initiative gegen Diskriminierung und appellieren, wie wichtig es ist, Haltung zu zeigen und sich aktiv gegen Cybermobbing zu positionieren!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sarah Engels (@sarellax3)

Er kann es einfach nicht lassen!

Für Pocher sind solche Konter natürlich nur ein weiterer Grund noch weiter auszuholen und so machte er Sarah auch in seinem letzten Podcast wieder zum Thema:

„Also wir dürfen mal nicht vergessen, da sind auch ein paar Arschlochnummern gewesen von ihr. Ist ja auch in Ordnung, kann auch jeder beim Trennungsstreit machen, wie er möchte. Dann war sie mehr oder weniger weg vom Fenster. Wenn jetzt irgendeine Promi-Sendung ist, ist sie dabei. Und nochmal, sie hat sich da gut rausgedreht. Ist ja auch alles total schön und gut, aber es ist auch einfach alles immer too much. Sie hat am Ende von der Trennung profitiert, genauso wie Pietro.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sarah Engels (@sarellax3)

„Kindervermarktung die 356“

Doch anstatt nun Ruhe zu geben, hat Pocher wieder einen Grund gefunden, gegen die Influencerin zu schießen. In ihrer Insta-Story erzählt Sarah nämlich von dem Schwangerschaftstest, den sie gemacht hat. Dazu postete sie ein Bild von ihrem positiven Schwangerschaftstest und schrieb: „Dieses Gefühl werd ich nie vergessen, es ist und bleibt ein Wunder.“

Für Pocher der ideale Anlass wieder auszuholen und so schrieb er: „Es ist ein größeres Wunder, sich schon den Schwangerschaftstest vor der Schwangerschaft vermarkten zu lassen! Kindervermarktung die 356. Selbst der Schwangerschaftstest von Sarah E. wird inklusive Kind instagramtauglich und mit Werbepartner in Szene gesetzt…“

Mal schauen, ob sich Sarah gegen die erneute Attacke wehren wird…

(TT)