Pete Davidson bekommt endlich eine Diagnose

Pete Davidson bekommt endlich eine Diagnose
Pete Davidson bekommt endlich eine Diagnose

imago images / ZUMA Press

28.01.2021 10:08 Uhr

Für Pete Davidson, den Ex-Verlobten von Ariana Grande, war seine Borderline-Diagnose eine echte Erleichterung.

Pete Davidson (27) ist ein US-Amerikanischer Comedian und Schauspieler, der durch seine Beziehung zum Mega-Popstar Ariana Grande bekannt wurde.

„Man fühlt sich so viel besser“

Dem 27-jährigen Komiker ist ein Stein vom Herzen gefallen, als er 2017 nach jahrelanger Behandlung endlich mit der Borderline Persönlichkeitsstörung diagnostiziert wurde. Plötzlich, so Davidson, verstand er endlich, weshalb er in bestimmten Situationen bestimmte Gefühle habe. Im Interview mit Glenn Close für die „Actors on Actors“-Serie von „Variety“ erklärt er: „Wenn jemand es dir endlich sagt, dann fühlt es sich so an, als wäre dir die Last der Welt von den Schultern genommen. Man fühlt sich so viel besser.“

Eine frühe Diagnose macht einen großen Unterschied

Im Gespräch diskutierten Pete und Glenn auch über Glenns Film „Hillbilly Elegy“ sowie ihre Schwester, bei der erst im Alter von 50 Jahren eine bipolare Störung entdeckt wurde. Die 73-jährige Schauspiellegende erzählt: „Ich finde, ‚Hillbilly Elegy‘ war eine sehr ehrliche Darstellung von Sucht und wie schwer es ist, da wieder herauszukommen. In meiner Familie war meine Schwester süchtig, damals standen wir uns nicht nahe, ich wusste nicht, was sie durchmacht. Wenn sie ihre Diagnose früher bekommen hätte, hätte das so einen großen Unterschied in ihrem Leben gemacht.

Seine Krankheit sorgte oft fürs Liebes-Aus

In der Vergangenheit hat ihm seine Krankheit schon öfter ein Strich durch sein Liebesleben gemacht. In einem Interview, welches letztes Jahr statt fand, verrät Pete woran seine Beziehungen zu diversen Promi-Damen gescheitert sind.

Zur letzten Freundin, dem 18-jährigen Model Kaia Gerber, sagte Pete: Wir waren ein paar Monate lang zusammen und sie ist sehr jung und ich mache verdammt viel durch“. Er wolle sie nicht belasten: „Sie sollte Spaß haben und so. Sie sollte sich nicht um nen Typen sorgen, der Probleme hat und so… Es war einfach nicht der richtige Ort oder die richtige Zeit.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kaia (@kaiagerber)

Der 26-Jährige war Anfang 2019 auch für vier Monate mit Kate Beckinsale zusammen. “ Alle meine Onkel sind ausgeflippt“, sagte er über die Romanze mit der 20 Jahre älteren Kate. „Sie ist eine der witzigsten Menschen, die ich je getroffen habe.“ Doch auch hier kam seine Gesundheit in die Quere. Sie sei zwar verständnisvoll gewesen gegenüber seiner geistigen Gesundheit, aber er war „immer noch nicht richtig“ und sie habe viel arbeiten müssen.

Mit Ariana Grande (26) war Schluss kurz nachdem ihr Ex Mac Miller im September 2018 verstarb. “ Sie hat ihn wirklich sehr geliebt“, gab Davidson zu, aber „Ich wusste irgendwie, dass es das Ende war“. Zwei Monate später war die Beziehung dann vorbei.

(BANG/AK)