Pietro Lombardi: Ex Laura Maria reagiert auf sein Tränen-Video mit Seitenhieb

IMAGO / Future Image

16.09.2021 15:15 Uhr

Pietro Lombardi ist zurück, nachdem er sich monatelang aus den sozialen Netzwerken zurückgezogen hatte. Er sprach nun offen über die letzten problematischen Wochen und sein Pech in der Liebe. Seine Ex-Freundin Laura Maria reagierte mit einem Seitenhieb!

Da hat es Pietro Lombardi aber spannend gemacht: Nachdem er Dienstag nur einen Ausschnitt von dem Video präsentierte erlöste er am Mittwochabend seine neugierigen Fans endlich mit dem ganzen Video-Interview in voller Länge.

Pietro Lombardi gibt zu: „Ich habe geweint!“

In dem 26-minütigen Video spricht Pietro ganz offen über die Probleme, mit denen er seit Monaten haderte: „Es war zu viel auf einmal, ich habe mich komplett selbst verloren, deshalb habe ich das gebraucht, diese kleine Auszeit.“

Und weiter: „Es gab keine andere Option. Ich war leer. Ich war komplett leer und ich musste mich neu finden wieder. (…). Ich war abends im Bett. Ich habe geweint, ich wusste gar nicht, warum ich geweint habe.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Pietro Lombardi (@pietrolombardi)

Pietro Lombardi spricht über sein Liebesleben

Auch über sein kompliziertes Liebesleben spricht er und gibt zu: „Ich habe versucht, mir Aufmerksamkeit und Liebe mit Materiellem zu holen. Wenn du in der Öffentlichkeit steht, dann schreiben dir so viele Frauen. In erster Linie stelle ich mir die Frage, würde sie mich auch anschreiben, wenn ich nicht der wäre, der ich bin? Die Antwort ist: Nein, würde sie nicht“, gesteht sich Pietro ein.

Er gibt zu, dass er schnell Frauen kennenlernt, doch die Richtige zu finden, gestaltet sich schwierig: „Aber eine Frau zu finden, die wirklich an dem Menschen interessiert ist, ist sehr schwierig.“ Deswegen ist Pietro nach wie vor Single.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Pietro Lombardi (@pietrolombardi)

Pietro Lombardi: Ex Laura Maria reagiert auf sein Video

Ist seine Ex-Freundin Laura mAria Rypa demnach Mitschuld an Pietros Rückzug? Nach dem Beziehungsaus deutete Pietro damals bereits an, dass er für sie nur Mittel zum Zweck war.

Es scheint jedenfalls so, als habe Laura Maria Pietros Tränen-Video gesehen und ist nun nicht so begeistert von seinem Seelenstriptease, denn kurz danach postete sie eine kryptische Nachricht: „Privatsphäre ist Macht. Was Leute nicht wissen, können sie nicht zerstören.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ????? ????? ? (@lauramaria.rpa)

Darum lebt Pietro im Hotel

Neben seinem komplizierten Liebesleben gab Pietro auch preis, dass er seit zwei Monaten in einem Hotel wohnen würde, dabei hatte er sich ja gerade erst ein riesiges Haus gekauft.

Das hat tatsächlich einen sehr traurigen Grund: Ein Freund rief ihn völlig verzweifelt an, dass er sein Haus während der jüngsten Flutkatastrophe im Juli verloren habe.

Für Pietro war klar, er muss helfen: „Natürlich hätten sie in ein Hotel gehen können. Aber: Wer will mit seinen drei Kindern monatelang im Hotel leben? Das ist eine Qual, die Kinder gehen kaputt. Ich habe ihm also gesagt: Hier ist mein Schlüssel. Fühl dich wie zu Hause, ICH gehe ins Hotel. Ich würde niemals Freunde links liegen lassen. (…) Man sollte immer an seine Mitmenschen denken.“

(TT)