„Promi Big Brother“: Was wurde aus Vorjahres-Sieger Werner Hansch?

Promi Big Brother: Was wurde aus Vorjahres-Sieger Werner Hansch?
Promi Big Brother: Was wurde aus Vorjahres-Sieger Werner Hansch?

SAT.1

06.08.2021 17:30 Uhr

Vor einem Jahr ging Werner Hansch (82) in die TV-Geschichte ein. So wurde der sympathische Fußball-Kommentator nicht nur zum Sieger der letzten „Promi Big Brother“-Staffel, sondern auch zum weltweit ältesten Gewinner einer Reality-Show . 

„Wie gewonnen, so zerronnen“: Diese Redewendung passt auf „Promi Big Brother“-Vorjahresgewinner Werner Hansch – aber gleichzeitig auch nicht. Denn der beliebte Sportreporter stellte sich live im TV seinen Dämonen und sprach offen über seine Spielsucht.

Der Schuldenberg erdrückte Werner Hansch fast

So habe er über Jahre auf Pferdewetten gesetzt und sei so in eine tiefe Spielsucht geschlittert. Diese hatte den in Recklinghausen Geborenen in den finanziellen Ruin getrieben, weswegen er regelrecht von einem massiven Schuldenberg erschlagen wurde. Die Rede war von einer sechsstelligen Summe!

So war es für den 82-Jährigen ein unglaubliches tolles Gefühl, als Gewinner von „Promi Big Brother“ hervorzugehen, doch die Siegesprämie von 100.000 Euro konnte er natürlich nicht behalten. Die ging an seine Gläubiger, um so zumindest einen Teil seiner Schulden zu begleichen.

Werner Hansch: So geht es ihm heute

In dem Jahr seit seinem triumphalen Sieg hat sich viel im Leben von Hansch geändert. Insbesondere was seinen Schuldenberg angeht. Im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung verriet er nämlich, dass seine finanzielle Situation sich deutlich verbessert habe: „Ich bin noch nicht komplett schuldenfrei, aber so gut wie.“

Ein Zustand, der den Publikumsliebling und seine Fans sehr freuen dürfte. „Von meiner Gage und dem Gewinn der Show habe ich jeden Euro in die Schuldentilgung gesteckt, das hat mir sehr geholfen. So konnte ich ein komplett neues Leben beginnen.“

Ein Jahr nach „Promi Big Brother“: Darum ist er noch nicht schuldenfrei

Die Schulden habe er dennoch nicht komplett abbezahlen können, da noch Steuern abzuleisten gewesen wären, erklärt er weiter. Doch eine große Frage bleibt: Wovon lebt Werner Hansch heute? „Wenn Corona endlich vorbei ist, kann ich hoffentlich wieder von Event-Moderationen, Vorträgen und dem Vertonen von Werbespots sowie ein paar TV-Auftritten leben“, zeigt er sich hoffnungsvoll.

Die neue Staffel von „Promi Big Brother“, die am heutigen Freitag auf Sat.1 beginnt, will der Vorjahresgewinner definitiv verfolgen. Die Sache hat nur einen Haken: „Einen Großteil kenne ich gar nicht.“

Werner Hansch: „Die Leute sollen nicht direkt mosern“

Doch davon wolle er sich nicht abhalten lassen, denn: „Die Leute sollen nicht direkt mosern. Das war bei meiner Staffel auch so, dass viele unbekannt waren und dann wurde die Staffel ein großer Erfolg. Also sollte man den Bewohnern erst mal die Chance geben, sich zu präsentieren.“

Auf einen Promi im TV-Container freue er sich besonders und drücke Daumen: „Habe mich gefreut, dass Jörg Draeger dabei ist. Er zeigt mit 75, dass auch ältere Leute dort stattfinden und etwas leisten können. Ich drücke ihm die Daumen! Vielleicht kann Jörg Draeger ja in meine Fußstapfen treten.“ Werner Hansch will es aber nicht nur beim Zugucken der neuen „Promi Big Brother“-Staffel belassen.

„Promi Big Brother“ 2021: Werner Hansch ist mittendrin statt nur dabei

Auch hier ist „Mittendrin statt nur dabei“ sein großes Motto: „Am Montag bin ich Gast in der Liveshow bei Sat.1 – und dazu chatte ich am Freitag zur Auftaktsendung bei der App Say-TV mit den Zuschauern. Da kann man parallel zur Sendung mit mir chatten.“

Die neunte Staffel von „Promi Big Brother“ wird ab dem heutigen Freitag, den 6. August ab 20:15 Uhr in Sat.1 ausgestrahlt.