Verbindungen ins MilieuRoland Kaiser: Ungeklärter Mord an seinen Eltern

Leni HübnerLeni Hübner | 27.06.2022, 14:00 Uhr
Roland Kaiser nachdenklich auf dem roten Teppich
Roland Kaiser hat viele Schicksalsschläge wegstecken müssen, aber er zeigt sich gern positiv gestimmt.

Foto: IMAGO/ Future Image

Es gibt dunkle Seiten in seinem Leben, daraus hat Roland Kaiser nie ein Geheimnis gemacht. Nun berichtet seine Ex-Frau: Die Eltern des Schlagerstars wurden ermordet.

Vielleicht war es ein Glücksfall, dass Roland Kaisers leibliche Mutter sich dagegen entschieden hatte, ihr Kind selbst groß zu ziehen. Der heutige Schlagerstar wurde 1952 als Baby in einem Körbchen vor einer Klinik aufgefunden. Auf diesem Weg kam der heutige in eine Pflegefamilie, die zwar nicht viel Geld besaß, aber ihn mit Liebe und Herzlichkeit aufgenommen hat.

Schocknachricht kam über das Jugendamt

Zu seinen leiblichen Eltern hatte Roland Kaiser (geboren als Roland Keiler) keinen Kontakt. Doch nach dem viel zu frühen Tod seiner Pflegemutter musste er sie ausfindig machen. Seine Pflegemutter starb an den Folgen eines Schlaganfalls, als Kaiser gerade mal 15 Jahre alt war. „Es war eine schwierige Zeit, ein besonderer Einschnitt in meinem Leben“, erklärte der Sänger vor einiger Zeit gegenüber der Agentur dpa. Zum Glück musste der spätere Schlagerstar nach ihrem Tod nicht ins Heim, er kam zu seiner Tante.

Roland Kaiser wird 70 Jahre alt: Von Ruhestand keine Spur

Um seinen Führerschein machen zu können, brauchte Kaiser aber drei Jahre später die Einverständniserklärung seiner leiblichen Eltern. Als er versuchte, zu beiden über das Jugendamt Kontakt aufzunehmen, erhielt er die schockierende Todesnachricht: Seine Mutter und sein Vater waren ermordet worden. Der Fall ist bis heute nicht aufgeklärt.




Mordfall wurde nie aufgeklärt

Es heißt, man habe seinen leiblichen Eltern Verbindungen ins Rotlicht-Milieu nachgewiesen, aber einen Täter konnte man nie zur Verantwortung ziehen. „Ich glaube, mein Vater machte dubiose Geschäfte“, erklärte der Sänger im Interview mit der Zeitschrift Quick. Die Akten zu diesem Mordfall sind längst geschlossen, die Ermittlungen führten zu keinem Ergebnis.

Auch Roland Kaiser hat mit der Vergangenheit abgeschlossen. Für seine leibliche Mutter, die gerade einmal 17 Jahre alt gewesen war, als sie Roland zur Welt gebracht hatte, zeigt er sogar Verständnis. „Das war noch nicht so weit die Zeit, dass sie als alleinerziehende Mutter die gleichen Chancen gehabt hätte wie meine Pflegemutter“, meint Kaiser im Podcast „Aber bitte mit Schlager“.

Roland Kaiser blickt nach vorn

Wichtiger als die Vergangenheit ist für den Kaiser ganz klar die Gegenwart. Heute gibt er die Werte an seine Kinder weiter, die er von seiner Pflegemutter erlernt hat. Ihm ist es wichtig, dass sich alle in der Patchwork-Familie wohl fühlen: seine Kinder Jan (26) und Annalena (23), die er mit seiner Frau Silvia (56) hat, sein Stiefsohn Tim (34) aus Silvias erster Ehe, und sein Sohn Hendrik (31), der aus Kaisers Ehe mit Schauspielerin Anja Schüte (57) stammt.

Als Roland Kaiser wenige Monate alt war, hatte seine leibliche Mutter ihn noch einmal besucht, aber daran kann er sich natürlich nicht mehr erinnern. Schwerer als die Nachricht über grausame Verbrechen an seinen leiblichen Eltern hat ihn sowieso der Tod der Pflegemutter getroffen: „Ein paar Jahre nach dem Tod meiner Mutter konnte ich damit abschließen“, sagt er der dpa: „Es ist wie es ist, ich hatte damit nicht lebenslang zu kämpfen.“

Roland Kaiser in Leipzig
Roland Kaiser in Leipzig

Foto: Nico Schimmelpfennig

Der Kaiser auf großer Open-Air -Tour

Roland Kaiser ist derzeit auf Open-Air-Tournee. Zwischen Juni und August holt er mit seiner Live-Band die 2020 pandemiebedingt ausgefallenen Shows in Deutschland und Österreich nach. Unser Foto oben zeigt ihn am Wochenende bestens aufgelegt in Leipzig. Eines von insgesamt 16 Konzerten des „Sommer Open Airs 2022“.

Als einer von wenigen Künstlern wagte er bereits im November 2021 die Rückkehr auf die große Bühne und begeisterte 150.000 mit seiner Arena-Tour „Alles oder Dich“.

Vom 29. Juli bis 06. August gibt es außerdem in Dresden wieder die längst zum Kult gewordenen „Kaisermania“-Shows am Elbufer mit gleich sechs Konzerten!