Ruth Moschner ist sauer: „Kein nicer Mensch käme auf die Idee!“

Ruth Moschner ist sauer: "Kein nicer Mensch käme auf die Idee!"
Ruth Moschner ist sauer: "Kein nicer Mensch käme auf die Idee!"

IMAGO / Future Image

12.07.2021 10:48 Uhr

Ruth Moschner wendet sich mit einer ernsten Bitte an ihre Follower. Die Moderatorin will Bodyshaming ein für alle Mal ein Ende setzen. Auf Instagram postete sie nun eine Challenge für ihre Fans, weniger Wert auf Äußerlichkeiten im Netz zu legen.

„Kein nicer Mensch käme auf die Idee, Hass zu verbreiten und herumzumobben. Dennoch habe ich das Gefühl, dass ein Kompliment von Herzen gar nicht so einfach ist. Bei Instagram, das ist die Online-Plattform auf der ich mich hauptsächlich zur Schau stelle und auch selbst bei anderen kommentiere, liegt es durch den Fokus auf Fotos natürlich nahe, sich an Äußerlichkeiten entlangzuhangeln“, schreibt die 45-Jährige auf ihrem Account.

Ruth Moschner meint damit auch Komplimente

Das begünstige Outfit-Kritik und Bodyshaming, außerdem würden Frauen schnell sexualisiert werden. „Im Übrigen meine ich damit auch die Kommentare, die sich im Netz lobend auf diese Bereiche beziehen“, fügt Ruth hinzu.

„Denn auch, wenn es lieb gemeint ist, jemanden für sein Äußeres mit Worten zu erhöhen, wissen wir doch alle nicht, wie sich der/diejenige grade wirklich fühlt, und wie der Weg dorthin war.“

„Vielleicht triggert es Menschen!“

Die Gefahr liege darin, unwissentlich gefährliche Kettenreaktionen auszulösen, die anderen Personen schaden könnten. „Vielleicht triggert es Menschen auch, für ihre Gewichtsabnahme gelobt zu werden, weil sie eine Krankheit durchleben. Vielleicht hat sich jemand zum ersten Mal keine Gedanken gemacht, Catcalling zu umgehen, und dann kommt was zum ‚heißen Hintern‘“, erklärt der TV-Star. (Bang)