Ryan Gosling und Eva Mendes: Die Krisen des Traumpaars

Ryan Gosling und Eva Mendes: Die Krisen des Traumpaars
Ryan Gosling und Eva Mendes: Die Krisen des Traumpaars

Foto: IMAGO/ ZUMA Wire

11.10.2021 21:00 Uhr

Die Pandemie und ihre Lockdowns sind auch für Hollywoodstars nicht leicht zu verkraften. Zu welchen Problemen die letzten Monate im Hause Gosling-Mendes führten, verrät Ryan in einem seltenen Interview.

Man hört nicht viel über die Beziehung von La-La-Land-Star Ryan Gosling (40) mit der schönen Eva Mendes (47), die sich seit einigen Jahr aus dem Rampenlicht zurückgezogen hat. Nun gesteht Ryan in einem Interview mit der GQ, dass die Corona-Krise das Power-Couple in Bedrängnis gebracht hat: wie alle anderen Eltern auch.

Alles für die Kinder

Für die beiden Töchter – Esmeralda (7) und Amada (5) – sei es schwer gewesen, keine anderen Kinder oder die Familie sehen zu können: „Also haben wir unser Bestes getan, um sie zu unterhalten“, erzählt Gosling. „Ich glaube, Eva und ich haben während der Quarantäne mehr geschauspielert als in unserer ganzen Karriere.“ Darunter waren sicher oscarreife Performances, um die Kids bei Laune zu halten – immerhin kann Ryan sogar ausgezeichnet singen und tanzen.

Trotz dieser Starpower, die nicht jeder zur Verfügung hat, beschwert sich das junge Publikum: Mum telefoniere zu viel, wirft die Älteste Eva vor. Die mangelnde Aufmerksamkeit, die daraus resultiert, nimmt die Kleine persönlich: „Ich habe mich entschuldigt und versprochen, achtsamer zu sein“, beteuert Mendes schon vor einigen Wochen auf Instagram: „Mir wurde klar, dass ich nicht immer präsent bin, nur weil ich zu Hause bin.“

View this post on Instagram Ein Beitrag geteilt von Ryan Gosling (@ryangoslinguk)

Privates bleibt privat

Über ihr Familienleben dringt sonst nichts an die Öffentlichkeit. „Ich habe schon immer klare Grenzen gezogen, wenn es um meinen Mann oder meine Kinder geht“, antwortet Eva Mendes einst einem Fan, warum sie keine Family-Pics zeige. Mittlerweile hat sie ihren Account bei Instagram geleert. „Ich werde kein Foto von ihnen teilen, bis sie alt genug sind, mir ihr Einverständnis zu geben.“

Auch Ryan Gosling macht sich nichts aus sozialen Medien und zu viel Öffentlichkeitsarbeit. Die beiden bleiben lieber zu Hause, als in Restaurants und Clubs zu gehen. Wenn man die Familie entdeckt, dann auf Spielplätzen oder beim Wandern. So ist nicht einmal sicher, ob der Ring an Evas Finger für eine Verlobung oder gar bereits für eine Ehe steht. Und das ist Absicht: „Was Ryan und mich angeht, funktioniert dieser Weg, privat zu bleiben.“

Schöne Aussichten

Für Papparazzi und Fans bleibt da nur die Hoffnung, auf PR rund um neue Filmprojekte. Allerdings hat Eva seit fünf Jahren nichts gedreht. Die gute Nachricht zum Schluss: Ein neuer Thriller mit Ryan an der Seite von Chris Evans und Ana de Armas kommt 2022 in die Kinos. Vielleicht gibt er dann ja auch wieder Interviews über ein paar private Details.