Sandra Bullock über ihre Nacktszene mit Hottie Channing Tatum

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 15.03.2022, 17:22 Uhr
Sandra Bullock zeigt ihr Lachen
Sandra Bullock während eines Events

IMAGO / ZUMA Wire

Am 21. April 2022 ist es soweit: Der neue Streifen mit Sandra Bullock und Channing Tatum wird endlich in die deutschen Kinos kommen. Vorab verriet die Schauspielerin einige interessante Details, bezüglich der Dreharbeiten mit dem beliebten Frauenschwarm.

Zuletzt stand Sandra Bullock (57) gemeinsam mit ihren Kollegen Channing Tatum (41) vor der Kamera. Die Hollywood-Bekanntheiten drehten gemeinsame für die Action-Komödie „The Lost City“. Dabei gab es auch einige intime Szenen. Und diese fanden ganz ohne Klamotten statt.

Sandra Bullock lenkte sich mit Channing Oberschenkel ab

Sandra Bullock hat darüber gescherzt, dass sie auf Channing Tatums „linken Oberschenkel“ geschaut hat, um während seiner Nacktszene nicht abgelenkt zu werden. Die 57-jährige Schauspielerin spielt an der Seite von Tatum in dem neuen Film „The Lost City“ mit, der sich auf einen entführten Autor konzentriert und in einer der Szenen muss sie dem 41-jährigen Schauspieler dabei helfen, Blutegel von seinem Körper zu schälen.

Intimes Geständnis über die Dreharbeiten

Als sie über die Szene nachdachte, bei der kein Intimitätskoordinator anwesend war, sagte sie gegenüber dem „The Late Show“-Moderator Stephen Colbert: „[Wir waren] komplett anwesend. Voll auf, von Angesicht zu Angesicht, mit der kompletten Landschaft … Ich musste einige Zeit dort unten verbringen … Wenn Sie dort unten sind und zwei Dialogseiten haben, werden Sie nichts erreichen, wenn Sie direkt darauf schauen. Also habe ich auf seinen linken Oberschenkel geguckt.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Channing Tatum (@channingtatum)

Channing Tatum war „Arsch-Nackt“

Unterdessen gab Channing vor kurzem bekannt, dass sie beide eigentlich sehr entspannt mit der potentiell unangenehmen Situation umgingen. In einem Hinter-den-Kulissen-Feature für den Film teilte Tatum mit: „Ich bin mit einem Haufen Blutegel an meinem Hintern ans Set gegangen und hatte davor nicht alle getroffen und nur irgendwie gesagt: ,Okay, ich werde Arsch-Nackt sein, mein Name ist heute Chan. Das ist genau das, was es ist.'“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Channing Tatum (@channingtatum)

Weiter plaudert er: „Und dann nicht nur das, sondern dass Sandra Bullock dabei einen zweiseitigen Monolog mit, äh, einem bestimmten Teil meines Körpers hat …“ Der neue Blockbuster, welcher in knapp fünf Wochen veröffentlicht wird, verspricht bereits vorab viele amüsante Szenen.

(Bang/KUT)