Sarah Engels gesteht: „Ich fand das früher ganz schlimm“

Sarah Engels gesteht: "Ich fand das früher ganz schlimm“
Sarah Engels gesteht: "Ich fand das früher ganz schlimm“

imago images/APress

23.07.2021 09:37 Uhr

Sarah Engels verrät, wie sie es schafft, dass sich Sohn Alessio (6) gesund ernährt. Der Sängerin ist ein gesunder Lebensstil sehr wichtig. „Als Mutter hat man einfach die Verantwortung und möchte das Beste für sein Kind. Das Thema beschäftigt mich also schon, seit Alessio auf der Welt ist“, erklärt sie im Interview mit "t-online.de".

Deshalb habe sie früh versucht, ihrem Sprössling „Obst und Gemüse schmackhaft zu machen“ – mit Erfolg. „Ich bin total stolz und glücklich, dass er gerne Brokkoli isst. Ich selbst fand das früher ganz schlimm“, lacht Sarah.

Sarah Engels achtet genau auf Alessios Ernährung

Aufgrund ihres Jobs ist die Influencerin viel auf Achse. „Da fehlt oft die Zeit zu kochen und man muss im Restaurant essen. Ich achte aber schon darauf, dass Alessio dann nicht nur Döner oder Pizza isst, sondern auch etwas Gesundes“, erklärt die 28-Jährige, die derzeit mit ihrem zweiten Kind schwanger ist.

Beispielsweise esse Alessio gerne Fisch mit Erbsen und Möhren oder auch Kartoffelpüree. Letztendlich sei es wichtig, eine Balance zu finden und sich „selbst keinen Stress“ zu machen. „Aber klar, mein Sohn isst auch mal einen Burger oder etwas Süßes. Es muss einfach ausgewogen sein. Er soll morgens nicht einfach nur das Schokobrötchen essen“, fügt die hübsche Brünette hinzu.

„Als Mutter darf man nicht gestresst wirken“

Außerdem achte Sarah darauf, gemeinsame Mahlzeiten mit ihrer Familie zu essen. „Als Mutter darf man nicht gestresst wirken, das projiziert sich dann aufs Kind und es verliert schnell die Lust. Wenn man als Familie am Tisch sitzt und sich zusammen gesund ernährt, dann wird es viel besser aufgenommen.“ (Bang)